es wird gesucht
Die historischen Gemüsegärten der SchweizVon den Rüben der Walser, den Pastinaken der Taglöhner und den Artischocken der Hugenotten
Autor(en)
Flammer, Dominik / Müller, Sylvan / Müller, Sylvan (Fotogr.)
Verlag
AT Verlag
Sprache
Französisch
Einband
Fester Einband | 2020
Lieferhinweis
Noch nicht erschienen, April 2020
Preis
inkl. 2.5% MwSt.
CHF 21.90
Masse
H21.0 cm x B14.8 cm
Abbildungen
ENGLBR
Seitenangaben
120 S.
BZ-Nr.
32924654
ISBN
978-3-03902-058-4
EAN
9783039020584
Anhand von zwölf Gärten, die nach historischem Vorbild im Freilichtmuseum Ballenberg bepflanzt wurden, erzählt Dominik Flammer die Geschichte der Ankunft und Nutzung neuer Gemüsesorten in der Schweiz. Religionsflüchtlinge, Händler, Säumer und heimkehrende Söldner brachten ab dem 17. Jahrhundert unbekanntes Gemüse ins Land. Neue Nutzpflanzen begannen alte zu verdrängen. Die bekannten Autoren der Trilogie über »Das kulinarische Erbe der Alpen« haben die Geschichte des Gemüseanbaus in der Schweiz in Wort und Bild aufgearbeitet. Dieses Buch dient einerseits als Führer durch den Ballenberg, ist aber auch eine Fundgrube für alle, die sich für den Wandel des Gemüses von der Muszutat zur vollwertigen Speise interessieren.
Dominik Flammer beschäftigt sich seit 30 Jahren mit der Geschichte der Ernährung. Seine Bücher und Filme sind vielfach ausgezeichnet worden. Im Mittelpunkt seiner Arbeit stehen das kulinarische Erbe des Alpenraums und dabei insbesondere die engere Zusammenarbeit zwischen der Landwirtschaft und der Gastronomie. Sylvan Müller arbeitet seit über 20 Jahren als Fotograf. Viel beachtet sind seine Langzeitprojekte wie das »Japan-Kochreisefotobuch«, »Mama kocht« oder »Das kulinarische Erbe der Alpen«. Seine Bilder bestechen durch einen unaufgeregten und reduzierten Stil.
Informationen
Adresse
  • Buchhandlung Scriptum
  • Bremgartnerstrasse 23
  • 8953 Dietikon
  • info@buchhandlung-scriptum.ch

Tel.: +41 44 740 16 28