Suchen

Abécassis, Éliette: Eine unwahrscheinliche Begegnung

Kann ein einziger Augenblick das gesamte Leben verändern? Éliette Abécassis erzählt lebensklug und pointiert von einer ganz besonderen Begegnung: Zwei Fremde stürzen sich Hals über Kopf in ein kurzes, alles veränderndes Treffen. Ein berührender und lange nachhallender Roman über die Liebe und den Zufall, unterschiedliche Lebenswelten und den Mut zu großen Entscheidungen. Irgendwo in Frankreich fährt ein Zug durch die Landschaft. Darin sitzen eine Frau, versunken in Gedanken an ihren Freund, den sie schon lange verlassen will, und ein junger Mann, der weder eine Fahrkarte noch eine Aufenthaltsgenehmigung besitzt. Als an einem Bahnhof alle Reisenden aussteigen, hilft er ihr mit dem Koffer - und sie hilft ihm kurzentschlossen, sich vor der Polizei zu verstecken. Die beiden bleiben am Gleis zurück und merken schnell, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen. Doch ihre Leben und Hoffnungen könnten unterschiedlicher nicht sein. Éliette Abécassis erzählt vom Aufblitzen einer Liebe und von der Sehnsucht nach einem anderen Leben. Die zentrale Frage dieses Romans haben wir uns alle schon einmal gestellt: Kann ein einziger Augenblick alles verändern?»Ein Roman spannend wie ein Krimi, berührend schön wie eine Liebesgeschichte und dramatisch wie die Bilder aus den Flüchtlingslagern, die man jeden Tag im Fernsehen sieht.« Christine Westermann, WDR
Autor Abécassis, Éliette / Gleinig, Kirsten (Übers.)
Verlag Arche Literatur Verlag AG
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 128 S.
Meldetext innert 2-3 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.3 cm x B12.1 cm x D1.8 cm 224 g
Auflage 1. Auflage
Kann ein einziger Augenblick das gesamte Leben verändern? Éliette Abécassis erzählt lebensklug und pointiert von einer ganz besonderen Begegnung: Zwei Fremde stürzen sich Hals über Kopf in ein kurzes, alles veränderndes Treffen. Ein berührender und lange nachhallender Roman über die Liebe und den Zufall, unterschiedliche Lebenswelten und den Mut zu großen Entscheidungen. Irgendwo in Frankreich fährt ein Zug durch die Landschaft. Darin sitzen eine Frau, versunken in Gedanken an ihren Freund, den sie schon lange verlassen will, und ein junger Mann, der weder eine Fahrkarte noch eine Aufenthaltsgenehmigung besitzt. Als an einem Bahnhof alle Reisenden aussteigen, hilft er ihr mit dem Koffer - und sie hilft ihm kurzentschlossen, sich vor der Polizei zu verstecken. Die beiden bleiben am Gleis zurück und merken schnell, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen. Doch ihre Leben und Hoffnungen könnten unterschiedlicher nicht sein. Éliette Abécassis erzählt vom Aufblitzen einer Liebe und von der Sehnsucht nach einem anderen Leben. Die zentrale Frage dieses Romans haben wir uns alle schon einmal gestellt: Kann ein einziger Augenblick alles verändern?»Ein Roman spannend wie ein Krimi, berührend schön wie eine Liebesgeschichte und dramatisch wie die Bilder aus den Flüchtlingslagern, die man jeden Tag im Fernsehen sieht.« Christine Westermann, WDR
Fr. 28.90
ISBN: 978-3-7160-2814-8
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Laurens, Camille
Es ist ein Mädchen

Fr. 32.90

Walder, Claudia
BRUCHPILOTEN

Fr. 27.00

Oetker, Alexander
Sternenmeer

Fr. 27.90

Gablé, Rebecca
Drachenbanner

Fr. 43.50
Filters
Sort
display