Suchen

Allmendinger, Jutta: Es geht nur gemeinsam!

Wie wir endlich Geschlechtergerechtigkeit erreichen
Dieses Buch ist ein Fahrplan in eine Zukunft, in der Geschlechtergerechtigkeit keine Forderung mehr ist, sondern ein Fakt. Jutta Allmendinger ist mit ihrer Geduld am Ende. Seit über drei Jahrzehnten untersucht sie, wie Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern erreicht werden kann, und ihr ernüchterndes Fazit lautet: Wir bewegen uns rückwärts in die Zukunft. In dieser Streitschrift zeigt Jutta Allmendinger, was endlich passieren muss, damit wir echte Gleichberechtigung herstellen. »Die Soziologin Jutta Allmendinger - keiner kennt uns so gut wie sie.« Deutschlandfunk"Es gehört zu den Stärken des Buches, dass die Autorin nicht nur die gesellschaftliche Wirklichkeit beschreibt, sondern auch Perspektiven aufzeigt, wie es gerechter zugehen könnte. Die Politik ist gefragt, aber auch jede Frau und jeder Mann. Denn, es geht eben nur gemeinsam, wie Jutta Allmendinger überzeugend darlegt. Ihr kurzweilig geschriebenes Buch ist eine motivierende Lektüre für Frauen und Männer."
Autor Allmendinger, Jutta
Verlag Econ-Ullstein-List
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 144 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.5 cm x B11.8 cm x D1.7 cm 230 g
Auflage 1. Auflage
Dieses Buch ist ein Fahrplan in eine Zukunft, in der Geschlechtergerechtigkeit keine Forderung mehr ist, sondern ein Fakt. Jutta Allmendinger ist mit ihrer Geduld am Ende. Seit über drei Jahrzehnten untersucht sie, wie Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern erreicht werden kann, und ihr ernüchterndes Fazit lautet: Wir bewegen uns rückwärts in die Zukunft. In dieser Streitschrift zeigt Jutta Allmendinger, was endlich passieren muss, damit wir echte Gleichberechtigung herstellen. »Die Soziologin Jutta Allmendinger - keiner kennt uns so gut wie sie.« Deutschlandfunk"Es gehört zu den Stärken des Buches, dass die Autorin nicht nur die gesellschaftliche Wirklichkeit beschreibt, sondern auch Perspektiven aufzeigt, wie es gerechter zugehen könnte. Die Politik ist gefragt, aber auch jede Frau und jeder Mann. Denn, es geht eben nur gemeinsam, wie Jutta Allmendinger überzeugend darlegt. Ihr kurzweilig geschriebenes Buch ist eine motivierende Lektüre für Frauen und Männer."
Fr. 19.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-548-06452-9
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Über den Autor Allmendinger, Jutta

Jutta Allmendinger, geboren 1956, ist eine der führenden deutschen Soziologinnen. Allmendinger studierte an der Universität Mannheim und an der University of Wisconsin, sie wurde an der Harvard University promoviert. Von 1999 bis 2002 war Jutta Allmendinger als erste Frau Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Seit 2007 ist sie Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB). Für Ihre Arbeiten wurde Jutta Allmendinger mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. 2018 war sie eine der ersten Fellows im Thomas Mann House in Los Angeles. Seit 2017 ist sie Mitglied im Herausgeberrat der Wochenzeitung DIE ZEIT.

Weitere Titel von Allmendinger, Jutta

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Bagus, Clara Maria
Die Farbe von Glück

Ein Roman über das Ankommen
Fr. 27.90

Niggli, Urs
Alle satt?

Ernährung sichern für 10 Milliarden Menschen
Fr. 28.90

Bonauer, Lu
Die Liebenden bei den Dünen

Fr. 23.90

Kiyak, Mely
Frausein

Fr. 27.90

Filipenko, Sasha
Der ehemalige Sohn

Fr. 33.00
Filters
Sort
display