Suchen

Bächi, Rolf: Tod eines Professors

Mitte der 1980er Jahre beginnt Thomas Reuter sein Soziologie-Studium an der Uni Fribourg. Der junge Zürcher startet voller Enthusiasmus in einen neuen Lebensabschnitt. Die Atmosphäre an der Uni gefällt ihm, ebenso seine Studienkolleginnen. Schnell verliebt er sich in Claudine aus der Romandie. Mit Professor Oppenheim lernt er auch eine Vaterfigur kennen und schätzen. Doch dann bemerkt er, dass sich Claudine und der viel ältere Mann immer näherkommen, und gerät in einen Strudel aus Enttäuschung, Frustration und Wut. Als er eines Tages den Vorlesungssaal mit einer geladenen Pistole betritt, eskaliert die Sache ?
Autor Bächi, Rolf
Verlag Prong Press
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 300 S.
Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B14.8 cm x D1.5 cm 396 g
Mitte der 1980er Jahre beginnt Thomas Reuter sein Soziologie-Studium an der Uni Fribourg. Der junge Zürcher startet voller Enthusiasmus in einen neuen Lebensabschnitt. Die Atmosphäre an der Uni gefällt ihm, ebenso seine Studienkolleginnen. Schnell verliebt er sich in Claudine aus der Romandie. Mit Professor Oppenheim lernt er auch eine Vaterfigur kennen und schätzen. Doch dann bemerkt er, dass sich Claudine und der viel ältere Mann immer näherkommen, und gerät in einen Strudel aus Enttäuschung, Frustration und Wut. Als er eines Tages den Vorlesungssaal mit einer geladenen Pistole betritt, eskaliert die Sache ?
Fr. 32.50
ISBN: 978-3-906815-46-6
Filters
Sort
display