Suchen

Brun-Arnaud, Mickaël: Erinnerungen des Waldes (Band 2)

Die Tagebücher von Cornelius Fuchs

Waghalsig, warmherzig, wertvoll, waldig!


Buchhändler Archibald Fuchs liebt die Ruhe in seiner Buchhandlung. Doch die währt nicht lange: Er bekommt Besuch von einem Wolf der ihm eröffnet, die Buchhandlung gehöre offiziell gar nicht Familie Fuchs, sondern Familie Wolf. Kurzerhand wirft er Archibald hochkant raus.
Der völlig verzweifelte Fuchs dachte immer, die Buchhandlung sei von seinem Großvater Cornelius gegründet und an die nächste Generation vererbt worden. Zusammen mit seinem Neffen Bartholomäus will Archibald die Wahrheit herausfinden und sie beginnen in den Tagebüchern des Großvaters zu lesen. Schnell merken sie jedoch, dass wichtige Teile fehlen, die es nun zu suchen gilt. Werden sie die Buchhandlung retten können?


Band 2 der charmanten Erfolgsreihe aus Frankreich. Wundervoll atmosphärisch illustriert!

Pressestimmen zu Band 1 "Erinnerungen des Waldes. Auf den Spuren von Ferdinand Maulwurf"

»Einfühlsam und doch witzig. Ein echtes Woow-Buch.«, Sheila Schönbeck, Weser-Kurier Kinderzeitung

»Hinter dieser hübschen Fassade verbirgt sich eine moderne, sehr wichtige Geschichte.« Empfehlungsliste "Die 100 Besten" der Münchner Bücherschau, Roswitha Budeus-Budde, Hilde Elisabeth Menzel, Marlene Zöhrer

»Im vertrauten Kosmos des Waldes zu erzählen, ist ein genialer Zug.« - Siggi Seuß, Süddeutsche Zeitung



Autor Brun-Arnaud, Mickaël
Verlag Atrium
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 256 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B13.5 cm x D2.3 cm 468 g
Auflage 1. Auflage

Waghalsig, warmherzig, wertvoll, waldig!


Buchhändler Archibald Fuchs liebt die Ruhe in seiner Buchhandlung. Doch die währt nicht lange: Er bekommt Besuch von einem Wolf der ihm eröffnet, die Buchhandlung gehöre offiziell gar nicht Familie Fuchs, sondern Familie Wolf. Kurzerhand wirft er Archibald hochkant raus.
Der völlig verzweifelte Fuchs dachte immer, die Buchhandlung sei von seinem Großvater Cornelius gegründet und an die nächste Generation vererbt worden. Zusammen mit seinem Neffen Bartholomäus will Archibald die Wahrheit herausfinden und sie beginnen in den Tagebüchern des Großvaters zu lesen. Schnell merken sie jedoch, dass wichtige Teile fehlen, die es nun zu suchen gilt. Werden sie die Buchhandlung retten können?


Band 2 der charmanten Erfolgsreihe aus Frankreich. Wundervoll atmosphärisch illustriert!

Pressestimmen zu Band 1 "Erinnerungen des Waldes. Auf den Spuren von Ferdinand Maulwurf"

»Einfühlsam und doch witzig. Ein echtes Woow-Buch.«, Sheila Schönbeck, Weser-Kurier Kinderzeitung

»Hinter dieser hübschen Fassade verbirgt sich eine moderne, sehr wichtige Geschichte.« Empfehlungsliste "Die 100 Besten" der Münchner Bücherschau, Roswitha Budeus-Budde, Hilde Elisabeth Menzel, Marlene Zöhrer

»Im vertrauten Kosmos des Waldes zu erzählen, ist ein genialer Zug.« - Siggi Seuß, Süddeutsche Zeitung



CHF 26.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-03967-013-0
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Brun-Arnaud, Mickaël

Mickaël Brun-Arnaud arbeitete, nach einem Studium der Psychologie, zehn Jahre lang in Krankenhäusern, wo er Menschen mit Alzheimer und neuroevolutiven Erkrankungen betreute. 2018 eröffnete er seine eigene Buchhandlung in Paris und widmet sich seitdem außerdem dem Schreiben.

Weitere Titel von Brun-Arnaud, Mickaël

Filters
Sort
display