Suchen

Buono, Zora del: Seinetwegen

"So, wie Literatur sein soll. Was del Buono macht, ist Kunst" Michael Maar

Zora del Buono war acht Monate alt, als ihr Vater 1963 bei einem Autounfall starb. Der tote Vater war die große Leerstelle der Familie. Wie kann jemand, der fehlt, ein Leben dennoch prägen? Die Tochter macht sich auf die Suche und fragt, was der Unfall bedeutet hat: für die, die mit einem Verlust weiterleben, für den, der mit einer Schuld weiterlebt. Seinetwegen erzählt Zeitgeschichte als Familiengeschichte - detailgetreu, raffiniert komponiert, so präzise wie poetisch.

  • Wie kann jemand der fehlt, ein Leben dennoch prägen?
  • Der viel zu frühe Unfalltod eines Vaters - und was er für das Leben der Tochter bedeutet hat
  • Das neue Buch von Zora del Buono nach dem Bestseller "Die Marschallin"
  • Zeitgeschichte als Familiengeschichte erzählt
  • Roman einer Recherche: Detailgenau, raffiniert komponiert, so präzise wie poetisch
  • Für Leser:innen von Monika Helfer, Annie Ernaux und Tove Ditlevsen
  • "Eine brillante Erzählarchitektin." Julia Stephan, Schweiz am Wochenende

Autor Buono, Zora del
Verlag Beck, C H
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 204 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen gebunden; mit 9 Abbildungen
Masse H21.7 cm x B13.9 cm x D2.2 cm 358 g
Auflage 1. A.
"So, wie Literatur sein soll. Was del Buono macht, ist Kunst" Michael Maar

Zora del Buono war acht Monate alt, als ihr Vater 1963 bei einem Autounfall starb. Der tote Vater war die große Leerstelle der Familie. Wie kann jemand, der fehlt, ein Leben dennoch prägen? Die Tochter macht sich auf die Suche und fragt, was der Unfall bedeutet hat: für die, die mit einem Verlust weiterleben, für den, der mit einer Schuld weiterlebt. Seinetwegen erzählt Zeitgeschichte als Familiengeschichte - detailgetreu, raffiniert komponiert, so präzise wie poetisch.

  • Wie kann jemand der fehlt, ein Leben dennoch prägen?
  • Der viel zu frühe Unfalltod eines Vaters - und was er für das Leben der Tochter bedeutet hat
  • Das neue Buch von Zora del Buono nach dem Bestseller "Die Marschallin"
  • Zeitgeschichte als Familiengeschichte erzählt
  • Roman einer Recherche: Detailgenau, raffiniert komponiert, so präzise wie poetisch
  • Für Leser:innen von Monika Helfer, Annie Ernaux und Tove Ditlevsen
  • "Eine brillante Erzählarchitektin." Julia Stephan, Schweiz am Wochenende

CHF 33.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-406-82240-7
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Buono, Zora del

Zora del Buono, geboren 1962 in Zürich. Studium der Architektur an der ETH Zürich und der HdK Berlin, fünf Jahre Bauleiterin im Nachwende-Berlin. Gründungsmitglied und Kulturredakteurin der Zeitschrift «mare».

Weitere Titel von Buono, Zora del

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Ivanov, Petra
KRYO - Die Verfehlung

Thriller. Die KRYO-Trilogie III
CHF 28.00

Pearse, Sarah
Das Retreat

Thriller. - Mit farbigem Buchschnitt in limitierter Auflage. - Von der Autorin des Bestsellers »Das Sanatorium«
CHF 25.90

Tóibín, Colm
Long Island

Roman
CHF 37.50

Nothomb, Amélie
Das Buch der Schwestern

CHF 33.00

Läckberg, Camilla
Nachtwasser

Kriminalroman | Der Bestseller aus Schweden | Das gnadenlos spannende Finale der skandinavischen-Krimi-Trilogie
CHF 32.50
Filters
Sort
display