Suchen

Essler, Wilhelm Karl : Die Philosophie des Buddhismus

Der Buddhismus ist global eine der einflussreichsten Weltanschauungen und übt seit dem 19. Jahrhundert auch im Westen eine ungebrochene Anziehungskraft aus. Ausschlaggebend dafür dürfte unter anderem sein, dass das Weltbild des Buddhismus in sich sehr kohärent ist und dass seine Theorie und Praxis kaum mit >mythologischem Ballast< beladen sind, also in vielerlei Hinsicht modern wirken. Dabei ist es umstritten, ob der Buddhismus eine Religion oder eher eine philosophische Weltanschauung ist. Zentral dabei sind die Erkenntnistheorie, die Seinslehre, die Reflexion über das Nichts und eine an Leidüberwindung und Mitleid orientierte Ethik. Das Buch bietet eine umfassende Einführung in diesen philosophischen Buddhismus, die ohne Vorkenntnisse lesbar ist.


Autor Essler, Wilhelm Karl / Mamat, Ulrich
Verlag wbg academic
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2005
Seitenangabe 224 S.
Meldetext innert 2-3 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H22.6 cm x B15.0 cm x D2.1 cm 503 g

Der Buddhismus ist global eine der einflussreichsten Weltanschauungen und übt seit dem 19. Jahrhundert auch im Westen eine ungebrochene Anziehungskraft aus. Ausschlaggebend dafür dürfte unter anderem sein, dass das Weltbild des Buddhismus in sich sehr kohärent ist und dass seine Theorie und Praxis kaum mit >mythologischem Ballast< beladen sind, also in vielerlei Hinsicht modern wirken. Dabei ist es umstritten, ob der Buddhismus eine Religion oder eher eine philosophische Weltanschauung ist. Zentral dabei sind die Erkenntnistheorie, die Seinslehre, die Reflexion über das Nichts und eine an Leidüberwindung und Mitleid orientierte Ethik. Das Buch bietet eine umfassende Einführung in diesen philosophischen Buddhismus, die ohne Vorkenntnisse lesbar ist.


Fr. 43.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-534-17211-5
Filters
Sort
display