Suchen

Fazioli, Andrea: Verborgenes Tessin

Der zweite Fall für Elia Contini
Der Tessiner Kleinmafioso Luca Forster steckt tief in den Miesen. Um seine Schulden zu begleichen, hat er die Tochter von Jean Salviati entführt, dem einst geschicktesten Dieb der Schweiz, der ganz ohne Gewalt Banken und Villen ausgeraubt hat, nur mit dem nötigen Know-how. Nach langen Haftstrafen hat er sich zur Ruhe gesetzt und kümmert sich als Gärtner in der Provence um Blumenrabatten und Gemüsebeete. Für seine Tochter, eine notorische Spielerin, die selbst verschuldet ist, soll Salviati nun zehn Millionen Schweizer Franken Lösegeld an Forster zahlen. Dem pensionierten Meisterdieb bleibt nichts anderes übrig, als einen letzten großen Coup einzufädeln: Er plant, eine Filiale der Junker-Bank in Bellinzona zu überfallen, und rekrutiert mehrere Komplizen. Darunter auch der eigenbrötlerische Privatdetektiv Elia Contini, der Salviati noch einen Gefallen schuldet. Und während Forster sich schon die Hände reibt, überlegen die Hobbyganoven bereits, wie sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen können.»Im Panorama der einsamen, wandernden Helden des italienischen Kriminalromans gebührt Elia Contini ein herausragender Platz.« La Repubblica, Rom
Autor Fazioli, Andrea
Verlag Atlantis
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 384 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Broschur
Masse H20.5 cm x B12.5 cm x D3.8 cm 424 g
Reihe Ein Fall für Elia Contini
Der Tessiner Kleinmafioso Luca Forster steckt tief in den Miesen. Um seine Schulden zu begleichen, hat er die Tochter von Jean Salviati entführt, dem einst geschicktesten Dieb der Schweiz, der ganz ohne Gewalt Banken und Villen ausgeraubt hat, nur mit dem nötigen Know-how. Nach langen Haftstrafen hat er sich zur Ruhe gesetzt und kümmert sich als Gärtner in der Provence um Blumenrabatten und Gemüsebeete. Für seine Tochter, eine notorische Spielerin, die selbst verschuldet ist, soll Salviati nun zehn Millionen Schweizer Franken Lösegeld an Forster zahlen. Dem pensionierten Meisterdieb bleibt nichts anderes übrig, als einen letzten großen Coup einzufädeln: Er plant, eine Filiale der Junker-Bank in Bellinzona zu überfallen, und rekrutiert mehrere Komplizen. Darunter auch der eigenbrötlerische Privatdetektiv Elia Contini, der Salviati noch einen Gefallen schuldet. Und während Forster sich schon die Hände reibt, überlegen die Hobbyganoven bereits, wie sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen können.»Im Panorama der einsamen, wandernden Helden des italienischen Kriminalromans gebührt Elia Contini ein herausragender Platz.« La Repubblica, Rom
CHF 26.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-7152-5518-7
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Alle Bände der Reihe "Ein Fall für Elia Contini" mit Band-Nummer

Über den Autor Fazioli, Andrea

Andrea Fazioli, geboren 1978, studierte in Mailand und Zürich Romanistik und arbeitete als Radio- und Fernsehjournalist. Er ist leidenschaftlicher Saxophonspieler und Pfeifenraucher. Für seine Tessiner Kriminalromane um den eigenbrötlerischen Privatdetektiv Elia Contini wurde er mehrfach ausgezeichnet. Andrea Fazioli lebt in Bellinzona. Im Atlantis Verlag ist erschienen: Wachtmeister Studers Ferien, Faziolis Roman um Friedrich Glausers Ascona-Fragment.

FRANZISKA KRISTEN hat an der FU in Berlin Philosophie und Italianistik (MA) sowie einige Semester Kunstgeschichte studiert. Seit fast zwei Jahrzehnten übersetzt sie Literatur aus dem Italienischen.

Weitere Titel von Fazioli, Andrea

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Fielding, Joy
Die Haushälterin

Roman
CHF 32.50

Fazioli, Andrea
Damals im Tessin

CHF 26.90

Camilleri, Andrea
Der Kavalier der späten Stunde

Sizilien-Krimi
CHF 21.90

Brown, Sandra
Ihr zweiter Tod

Thriller
CHF 32.50

Camilleri, Andrea
Ein tiefer Blick in die Seele

Commissario Montalbano geht den Dingen auf den Grund. Roman
CHF 36.50
Filters
Sort
display