Suchen

Foschini, Lorenza : »Und der Wind weht durch unsere Seelen«

Marcel Proust und Reynaldo Hahn. Eine Geschichte von Liebe und Freundschaft
Die Geschichte einer großen Liebe zwischen zwei außergewöhnlichen jungen Menschen im Paris des späten 19. Jahrhunderts. »Der Wind weht durch unsere Seelen«: das notierte der junge und bereits bekannte Musiker Reynaldo Hahn am Rande der Partitur einer von ihm komponierten Oper, »L'Île du rêve«. Es war im Sommer 1894, als er sich in Marcel Proust verliebte, und ebenso Proust in ihn. Lorenza Foschini hat die Geschichte dieser Beziehung anhand der Briefe Prousts und Hahns rekonstruiert, die vor der Vernichtung durch ihre jeweiligen Familien gerettet werden konnten. Die Familien wollten jede Spur von Homosexualität aus dem Leben von Reynaldo und Marcel auslöschen. Reynaldo Hahn und Marcel Proust verband eine große Liebe, die in den folgenden Jahren zu einer ebenso leidenschaftlichen und intensiven Freundschaft wurde und bis zu Prousts Tod 1922 andauerte. Wir entdecken hier den Mann, der die Liebe lebt, die schließlich im Mittelpunkt seiner »Recherche du temps perdu«, die Liebe zwischen Swann und Odette, stehen wird. Proust erlebt Momente großen Glücks, doch dann entwickelt sich die Eifersucht, der verzweifelte Wunsch danach, den anderen zu besitzen, was das Ende der Beziehung herbeiführen wird.
Autor Foschini, Lorenza / Klöss, Peter (Übers.)
Verlag Nagel & Kimche
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 256 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.5 cm x B12.5 cm x D2.5 cm 338 g
Verlagsartikelnummer 547/01220
Die Geschichte einer großen Liebe zwischen zwei außergewöhnlichen jungen Menschen im Paris des späten 19. Jahrhunderts. »Der Wind weht durch unsere Seelen«: das notierte der junge und bereits bekannte Musiker Reynaldo Hahn am Rande der Partitur einer von ihm komponierten Oper, »L'Île du rêve«. Es war im Sommer 1894, als er sich in Marcel Proust verliebte, und ebenso Proust in ihn. Lorenza Foschini hat die Geschichte dieser Beziehung anhand der Briefe Prousts und Hahns rekonstruiert, die vor der Vernichtung durch ihre jeweiligen Familien gerettet werden konnten. Die Familien wollten jede Spur von Homosexualität aus dem Leben von Reynaldo und Marcel auslöschen. Reynaldo Hahn und Marcel Proust verband eine große Liebe, die in den folgenden Jahren zu einer ebenso leidenschaftlichen und intensiven Freundschaft wurde und bis zu Prousts Tod 1922 andauerte. Wir entdecken hier den Mann, der die Liebe lebt, die schließlich im Mittelpunkt seiner »Recherche du temps perdu«, die Liebe zwischen Swann und Odette, stehen wird. Proust erlebt Momente großen Glücks, doch dann entwickelt sich die Eifersucht, der verzweifelte Wunsch danach, den anderen zu besitzen, was das Ende der Beziehung herbeiführen wird.
Fr. 32.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-312-01220-6
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Über den Autor Foschini, Lorenza

Lorenza Foschini ist Journalistin und Schriftstellerin. Sie ist in Neapel geboren und lebt heute in Rom. Sie hat als Autorin und Moderatorin Dokumentarfilme und Sendungen wie »Lezioni di democrazia« gemacht.

Peter Klöss, geboren 1962, übersetzt seit dreißig Jahren Literatur aus dem Italienischen und Englischen, darunter Werke von Carlo Lucarelli, Marcello Fois und Fabio Volo. Er lebt und arbeitet in Köln.

Weitere Titel von Foschini, Lorenza

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

al-Aswani, Alaa
Die Republik der Träumer

Roman
Fr. 37.90

Ishiguro, Kazuo
Klara und die Sonne

Roman
Fr. 35.90

Voltenauer, Marc
Das Licht in dir ist Dunkelheit

Kriminalroman
Fr. 27.90

Zeh, Juli
Über Menschen

Roman
Fr. 32.90

Westman, Ina
Heute beißen die Fische nicht

Fr. 32.90
Filters
Sort
display