Suchen

Hürlimann, Brigitte : Ich bin Sexarbeiterin

Porträts und Texte
Emma hat Tourismus studiert und ist neben der Sexarbeit in Zürich auch Teilzeit in einem Hotel in Spanien tätig. Aimée hätte gerne mehr gelernt, wäre lieber eine erfolgreiche Frau geworden statt einer Prostituierten. Charizma fehlen noch zwei Praktika für den zweiten Master, in Ehe- und Familientherapie. In den Gesprächen mit den Sexarbeiter:innen wird deutlich: Die einen machen die Arbeit aus ökonomischem Zwang, die anderen aus Freude an der Sache. Es wird weder romantisiert noch dramatisiert: «Ich bin Sexarbeiterin» zeigt, weshalb sich Sexarbeiter:innen für diese Tätigkeit entschieden haben und wie ihr Alltag aussieht. Sexarbeit ist legal in der Schweiz. Jene, die sie ausüben, leben indes häufig in prekären Situationen. Sexarbeit wird kontrovers diskutiert, auch in feministischen Kreisen, aber in der Regel ohne die Stimmen von Sexarbeiter:innen. Dieses Buch gibt ihnen diese Stimme, sie erzählen von ihren Lebensrealitäten, Bedürfnissen, Problemen und Sichtweisen.
Autor Hürlimann, Brigitte / Gregoris, Naomi / Landolt, Noëmi / Langanke, Harriet / Mac, Juno / Dankwa, Serena O. / Schumacher, Eva / Suter, Miriam / Appell Sexarbeit-ist-Arbeit.ch (Hrsg.) / Kusano, Yoshiko (Fotograf)
Verlag Limmat
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 160 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen 32 Farbfotos, farbige Illustrationen
Masse H19.0 cm x B12.0 cm x D1.7 cm 240 g
Auflage 2. A.
Emma hat Tourismus studiert und ist neben der Sexarbeit in Zürich auch Teilzeit in einem Hotel in Spanien tätig. Aimée hätte gerne mehr gelernt, wäre lieber eine erfolgreiche Frau geworden statt einer Prostituierten. Charizma fehlen noch zwei Praktika für den zweiten Master, in Ehe- und Familientherapie. In den Gesprächen mit den Sexarbeiter:innen wird deutlich: Die einen machen die Arbeit aus ökonomischem Zwang, die anderen aus Freude an der Sache. Es wird weder romantisiert noch dramatisiert: «Ich bin Sexarbeiterin» zeigt, weshalb sich Sexarbeiter:innen für diese Tätigkeit entschieden haben und wie ihr Alltag aussieht. Sexarbeit ist legal in der Schweiz. Jene, die sie ausüben, leben indes häufig in prekären Situationen. Sexarbeit wird kontrovers diskutiert, auch in feministischen Kreisen, aber in der Regel ohne die Stimmen von Sexarbeiter:innen. Dieses Buch gibt ihnen diese Stimme, sie erzählen von ihren Lebensrealitäten, Bedürfnissen, Problemen und Sichtweisen.
Fr. 34.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-03926-006-5
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Weitere Titel von Hürlimann, Brigitte

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Link, Michael
Handbuch Fahrrad und E-Bike

Alles zu Ausstattung, Technik und Zubehör
Fr. 43.50

Klasen, Jörn
Gemeinsam gegen Rheuma

Das Wissen zweier Top-Mediziner: Die besten Strategien aus Naturmedizin und Schulmedizin
Fr. 37.90

Flatt, Mira
Yoga is for everybody

Yogische Rituale und Übungen für innere Balance und ein liebevolles Miteinander
Fr. 32.90

Wilkens, Johannes
Corona natürlich behandeln

Covid-19 ganzheitlich verstehen, vorbeugen, heilen
Fr. 26.90

Senftleben, Ralf
Die Kunst, in schwierigen Zeiten nicht durchzudrehen

Geniale Strategien für mehr Stärke und Gelassenheit im Alltag
Fr. 27.90
Filters
Sort
display