Suchen

Hadley, Tessa : Zwei und zwei

Seit dreißig Jahren sind sie befreundet, die stille Malerin Christine, ihr Mann Alex, der sich zum Dichter berufen fu?hlte und nun als Lehrer arbeitet, der erfolgreiche Kunstha?ndler Zachary und seine flamboyante Frau Lydia. Die vier fu?hren in London ein gutbu?rgerliches Leben, parlieren u?ber Kunst und Literatur, bekommen Kinder und fahren gemeinsam in die Ferien. Alles ist gut. Dann stirbt Zachary, vollkommen unerwartet. Lydia zieht zu Christine und Alex. Aber der Verlust des Freundes und Ehemanns schweißt die drei nicht enger zusammen. Die Vergangenheit holt sie ein, alte Wunden brechen auf. Haben sie die richtigen Entscheidungen getroffen? Trifft man die je? Was ist aus ihren Sehnsu?chten, den Lebensentwu?rfen ihrer Jugend geworden? Und was ist eigentlich damals in Venedig geschehen? Tessa Hadley hat einen wunderbar elegischen Roman u?ber die ganz normalen Irrtu?mer und Missversta?ndnisse des Lebens geschrieben, eine comedy of manners, in der die kleinen Gesten alles erza?hlen, ein Buch, dessen Lebensklugheit und feiner Ironie man sich nicht entziehen kann.
Autor Hadley, Tessa / Krueger, Gertraude (Übers.)
Verlag Kampa Verlag
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 320 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H18.5 cm x B11.5 cm x D3.0 cm 298 g
Reihe Kampa Pocket
Seit dreißig Jahren sind sie befreundet, die stille Malerin Christine, ihr Mann Alex, der sich zum Dichter berufen fu?hlte und nun als Lehrer arbeitet, der erfolgreiche Kunstha?ndler Zachary und seine flamboyante Frau Lydia. Die vier fu?hren in London ein gutbu?rgerliches Leben, parlieren u?ber Kunst und Literatur, bekommen Kinder und fahren gemeinsam in die Ferien. Alles ist gut. Dann stirbt Zachary, vollkommen unerwartet. Lydia zieht zu Christine und Alex. Aber der Verlust des Freundes und Ehemanns schweißt die drei nicht enger zusammen. Die Vergangenheit holt sie ein, alte Wunden brechen auf. Haben sie die richtigen Entscheidungen getroffen? Trifft man die je? Was ist aus ihren Sehnsu?chten, den Lebensentwu?rfen ihrer Jugend geworden? Und was ist eigentlich damals in Venedig geschehen? Tessa Hadley hat einen wunderbar elegischen Roman u?ber die ganz normalen Irrtu?mer und Missversta?ndnisse des Lebens geschrieben, eine comedy of manners, in der die kleinen Gesten alles erza?hlen, ein Buch, dessen Lebensklugheit und feiner Ironie man sich nicht entziehen kann.
Fr. 20.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-311-15017-6
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Über den Autor Hadley, Tessa

TESSA HADLEY, 1956 in Bristol geboren, wechselt zwischen zwei Rollen hin und her: Ihr »soziales Ich« ku?mmert sich um ihren Ehemann, ihre drei So?hne und ebenso viele Enkelkinder, wa?hrend ihr »schreibendes Ich« geduldig hinter den Kulissen warten muss, bis es wieder auftreten darf. Aber das eine ga?be es nicht ohne das andere: Auch in ihrem Schreiben bescha?ftigt sich Hadley, wie ihre großen Vorbilder Jane Austen und Jean Rhys, mit dem Familienleben und sozialen Beziehungen. Bevor sie sich dem Schreiben widmete, arbeitete Tessa Hadley kurze Zeit - sehr unglu?cklich - als Lehrerin. Mit Ende dreißig studierte sie Kreatives Schreiben in Bath (wo sie heute unterrichtet) und promovierte mit einer Arbeit u?ber Henry James. Ihren ersten Roman vero?ffentlichte sie erst mit 46. Fu?r ihre Romane und Kurzgeschichten erhielt sie zahlreiche Preise, 2009 wurde sie zum Fellow der Royal Society of Literature gewa?hlt.

Weitere Titel von Hadley, Tessa

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Allende, Isabel
Was wir Frauen wollen

Fr. 27.90

Bernard, Caroline
Die Frau von Montparnasse

Simone de Beauvoir und die Suche nach Liebe und Wahrheit
Fr. 20.90

Tilghman, Romalyn
Die Bücherfrauen

Roman
Fr. 32.90

Neidhardt, Fabian
Immer noch wach

Roman
Fr. 34.50

Tilghman, Romalyn
Die Bücherfrauen

, 2 Ex.
Fr. 30.90
Filters
Sort
display