Suchen

Harrer, Heinrich: Die Weisse Spinne

'Die Nordwand des Eiger galt bis in die 30er Jahre als unbezwingbar. Neun Menschenleben hatte die »Todeswand« bereits gefordert. Doch im Juli 1938 gelang der vierköpfigen Seilschaft um Heinrich Harrer die Erstdurchsteigung. Der »Berg der Süchtigen« war besiegt. Seit 1958 zählt Heinrich Harrers zu den ganz großen Abenteuerreportagen des 20. Jahrhunderts. Um neue Fotos ergänzt und bis in die Gegenwart fortgeschrieben, zeigt sich dieser Klassiker nun im neuen Gewand: Mit Erinnerungen an die Erstdurchsteigung, dokumentarischen Schilderungen aller erfogreichen Begehungen und der Chronik der 'Eiger-Tragödien'.'

Die Nordwand des Eiger galt bis in die 30er Jahre als unbezwingbar. Neun Menschenleben hatte die "Todeswand" bereits gefordert. Doch im Juli 1938 gelang der vierköpfigen Seilschaft um Heinrich Harrer die Erstdurchsteigung. Der "Berg der Süchtigen" war besiegt. Seit 1958 zählt Heinrich Harrers 'Die weiße Spinne' zu den ganz großen Abenteuerreportagen des 20. Jahrhunderts. Um neue Fotos ergänzt und bis in die Gegenwart fortgeschrieben, zeigt sich dieser Klassiker nun im neuen Gewand: Mit Erinnerungen an die Erstdurchsteigung, dokumentarischen Schilderungen aller erfolgreichen Begehungen und der Chronik der "Eiger-Tragödien".

Autor Harrer, Heinrich
Verlag Econ-Ullstein-List
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2001
Seitenangabe 464 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H18.0 cm x B11.5 cm x D3.0 cm 316 g
Coverlag Ullstein Taschenb. (Co-Verlag)
Auflage 11. A.
'Die Nordwand des Eiger galt bis in die 30er Jahre als unbezwingbar. Neun Menschenleben hatte die »Todeswand« bereits gefordert. Doch im Juli 1938 gelang der vierköpfigen Seilschaft um Heinrich Harrer die Erstdurchsteigung. Der »Berg der Süchtigen« war besiegt. Seit 1958 zählt Heinrich Harrers zu den ganz großen Abenteuerreportagen des 20. Jahrhunderts. Um neue Fotos ergänzt und bis in die Gegenwart fortgeschrieben, zeigt sich dieser Klassiker nun im neuen Gewand: Mit Erinnerungen an die Erstdurchsteigung, dokumentarischen Schilderungen aller erfogreichen Begehungen und der Chronik der 'Eiger-Tragödien'.'

Die Nordwand des Eiger galt bis in die 30er Jahre als unbezwingbar. Neun Menschenleben hatte die "Todeswand" bereits gefordert. Doch im Juli 1938 gelang der vierköpfigen Seilschaft um Heinrich Harrer die Erstdurchsteigung. Der "Berg der Süchtigen" war besiegt. Seit 1958 zählt Heinrich Harrers 'Die weiße Spinne' zu den ganz großen Abenteuerreportagen des 20. Jahrhunderts. Um neue Fotos ergänzt und bis in die Gegenwart fortgeschrieben, zeigt sich dieser Klassiker nun im neuen Gewand: Mit Erinnerungen an die Erstdurchsteigung, dokumentarischen Schilderungen aller erfolgreichen Begehungen und der Chronik der "Eiger-Tragödien".

Fr. 19.90
ISBN: 978-3-548-36229-8
Filters
Sort
display