Suchen

Harruna Attah, Ayesha : Die Frauen von Salaga

Roman
Westafrika, Ende des 19. Jahrhunderts. Aminah, ein verträumtes junges Mädchen, wird brutal aus ihrem Zuhause gerissen und als Sklavin verkauft. Wurche ist eine privilegierte Frau, doch ihr Vater zwingt sie, eine ungewollte Ehe einzugehen. Als Aminah und Wurche sich auf dem Sklavenmarkt von Salaga begegnen, verbinden sich ihre Schicksale unwiderruflich miteinander. Beide hadern mit den Grenzen, die ihnen Zeit und Gesellschaft auferlegen. Beide riskieren ihr Leben. Und beide verlieben sich in denselben Mann.


Die bewegende Geschichte von Mut, Vergebung und Liebe - jetzt im Taschenbuch
Eine Sklavin und ihre Herrin. Ihr gemeinsamer Traum: Freiheit
Ghana im späten 19. Jahrhundert - Inspiriert von der wahren Geschichte der Ururgroßmutter der Autorin
Die Entdeckung aus Afrika: für alle Fans von Chimamanda Ngozi Adichie (»Americanah«) und Ayòbámi Adébáyò (»Bleib bei mir«)

»Ein Roman über zwischenmenschliche Herausforderungen, die Brutalität der Sklaverei, Liebe und Mut und das Schicksal junger Frauen in einer anderen Zeit. Für alle LeserInnen von Chimamanda Ngozi Adichie, Barbara Wood, Celeste Ng, Jodi Picoult und Tania Blixen.«
Autor Harruna Attah, Ayesha / Burkhardt, Christiane (Übers.)
Verlag Heyne Taschenb.
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 320 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, Dezember 2021
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H18.7 cm x B11.8 cm
Coverlag Diana Verlag (Imprint/Brand)
Westafrika, Ende des 19. Jahrhunderts. Aminah, ein verträumtes junges Mädchen, wird brutal aus ihrem Zuhause gerissen und als Sklavin verkauft. Wurche ist eine privilegierte Frau, doch ihr Vater zwingt sie, eine ungewollte Ehe einzugehen. Als Aminah und Wurche sich auf dem Sklavenmarkt von Salaga begegnen, verbinden sich ihre Schicksale unwiderruflich miteinander. Beide hadern mit den Grenzen, die ihnen Zeit und Gesellschaft auferlegen. Beide riskieren ihr Leben. Und beide verlieben sich in denselben Mann.


Die bewegende Geschichte von Mut, Vergebung und Liebe - jetzt im Taschenbuch
Eine Sklavin und ihre Herrin. Ihr gemeinsamer Traum: Freiheit
Ghana im späten 19. Jahrhundert - Inspiriert von der wahren Geschichte der Ururgroßmutter der Autorin
Die Entdeckung aus Afrika: für alle Fans von Chimamanda Ngozi Adichie (»Americanah«) und Ayòbámi Adébáyò (»Bleib bei mir«)

»Ein Roman über zwischenmenschliche Herausforderungen, die Brutalität der Sklaverei, Liebe und Mut und das Schicksal junger Frauen in einer anderen Zeit. Für alle LeserInnen von Chimamanda Ngozi Adichie, Barbara Wood, Celeste Ng, Jodi Picoult und Tania Blixen.«
Fr. 16.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-453-36078-5
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, Dezember 2021

Über den Autor Harruna Attah, Ayesha

Ayesha Harruna Attah wurde in Ghana geboren, studierte in den USA u.a. an der Columbia University und der NYU und lebt heute mit ihrer Familie im Senegal. Ihr Roman »Die Frauen von Salaga« ist von dem Schicksal ihrer Ururgroßmutter inspiriert.

Christiane Burkhardt lebt und arbeitet in München. Sie übersetzt aus dem Italienischen, Niederländischen und Englischen und hat neben den Werken von Paolo Cognetti u. a. Romane von Fabio Geda, Domenico Starnone, Wytske Versteeg und Pieter Webeling ins Deutsche gebracht. Darüber hinaus unterrichtet sie literarisches Übersetzen.

Weitere Titel von Harruna Attah, Ayesha

Filters
Sort
display