Suchen

Hasler, Eveline: Die Wachsflügelfrau

Roman | Die Geschichte der Emily Kempin-Spyri | die erste promovierte Juristin der Schweiz | Schweizer Heldin | Auswanderung New York

Emily Kempin-Spyri (1853-1901) war die erste Juristin der Schweiz. Da sie dort jedoch nicht als Anwältin praktizieren durfte, wanderte sie in die USA aus, wo sie eine Rechtsschule für Frauen gründete und dort unterrichtete. Nach einigen weiteren Stationen und einer zerbrochenen Ehe bewirbt sich Emily Kempin-Spyri 1888, an ihrem Lebensentwurf gescheitert, um die Stelle als Magd bei einem Pfarrer. Zwar konnte sie in ihrem Leben nicht erreichen, wovon sie geträumt hatte, aber sie ebenete vielen Frauen nach ihr den Weg.

Eveline Hasler deckt in diesem packenden Roman ein Stück verschwiegener Geschichte auf. »Die Wachsflügelfrau« ist mehr als der Roman einer frühen Emanzipation, die tragisch endete. Wie in jedem von Eveline Haslers Romanen gibt es auch in diesem Buch etwas Immerwährendes, das sich auch auf die Gegenwart beziehen lässt.


Autor Hasler, Eveline
Verlag Nagel & Kimche
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 320 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, August 2024
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H18.4 cm x B11.6 cm
Coverlag Nagel & Kimche (Imprint/Brand)
Auflage 1. Auflage

Emily Kempin-Spyri (1853-1901) war die erste Juristin der Schweiz. Da sie dort jedoch nicht als Anwältin praktizieren durfte, wanderte sie in die USA aus, wo sie eine Rechtsschule für Frauen gründete und dort unterrichtete. Nach einigen weiteren Stationen und einer zerbrochenen Ehe bewirbt sich Emily Kempin-Spyri 1888, an ihrem Lebensentwurf gescheitert, um die Stelle als Magd bei einem Pfarrer. Zwar konnte sie in ihrem Leben nicht erreichen, wovon sie geträumt hatte, aber sie ebenete vielen Frauen nach ihr den Weg.

Eveline Hasler deckt in diesem packenden Roman ein Stück verschwiegener Geschichte auf. »Die Wachsflügelfrau« ist mehr als der Roman einer frühen Emanzipation, die tragisch endete. Wie in jedem von Eveline Haslers Romanen gibt es auch in diesem Buch etwas Immerwährendes, das sich auch auf die Gegenwart beziehen lässt.


CHF 21.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-312-01373-9
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, August 2024

Über den Autor Hasler, Eveline

Eveline Hasler (geb. 1933 in Glarus) ist eine Schweizer Schriftstellerin. Sie studierte Psychologie und Geschichte an der Universität Freiburg und in Paris. Anschließend war sie als Lehrerin tätig. Sie verfasste Kinder- und Jugendbücher, Lyrik und erzählerische Werke für Erwachsene. 1994 erhielt sie für ihr literarisches Gesamtwerk den Droste-Preis. Ihre Bücher sind bisher in zwölf Sprachen übersetzt worden. Eveline Hasler ist Mitglied des Vereins Autorinnen und Autoren der Schweiz und des Deutschschweizer PEN-Zentrums. Ihr Vorlass befindet sich im Schweizerischen Literaturarchiv in Bern. Die Autorin lebt in Ronco sopra Ascona (Kanton Tessin).

Weitere Titel von Hasler, Eveline

Filters
Sort
display