Suchen

Jonas, Hans: Gnosis

Gnostisches Denken ist aktuell, auf ihm beruhen zahlreiche spirituelle Strömungen der Gegenwart. Die historische Gnosis am Beginn unserer Zeitrechnung war eine revolutionäre Bewegung, die sich erstmals der Erfahrung der Einsamkeit des Menschen im Kosmos stellte. Die Gnosis-Forschung hat mit Hans Jonas begonnen. In diesem Buch, erstmals 1958 in englischer Sprache erschienen, seitdem immer wieder überarbeitet und aktualisiert, hat Jonas seine Forschungen für ein breiteres Publikum zusammengefaßt zu einer Wesensanalyse und Kritik der Gnosis, die bis heute maßgeblich geblieben ist. Das Buch von Hans Jonas ist ein Standardwerk, das die Grundbegriffe definiert und die Vielfalt religiöser Phänomene anschaulich beschreibt.

»Jonas bietet in drei Teilen eine hervorragende Einführung in die Thematik. [...] Hochinteressant und brandaktuell sind seine Überlegungen zu den Verbindungslinien von Gnosis, Existentialismus und Nihilismus im Epilog. Abgerundet wird die vorliegende Neuedition durch ein von großer Kenntnis des Lebens und Schaffens Hans Jonas zeugendes Nachwort von Christian Wiese.«


Autor Jonas, Hans / Wiese, Christian (Hrsg.) / Wiese, Christian (Übers.)
Verlag Insel
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2008
Seitenangabe 544 S.
Meldetext innert 2-3 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H17.7 cm x B11.0 cm x D2.8 cm 434 g
Coverlag Verlag der Weltreligionen (Imprint/Brand)
Auflage 2. A.
Reihe Verlag der Weltreligionen Taschenbuch
Verlagsartikelnummer 72008
Gnostisches Denken ist aktuell, auf ihm beruhen zahlreiche spirituelle Strömungen der Gegenwart. Die historische Gnosis am Beginn unserer Zeitrechnung war eine revolutionäre Bewegung, die sich erstmals der Erfahrung der Einsamkeit des Menschen im Kosmos stellte. Die Gnosis-Forschung hat mit Hans Jonas begonnen. In diesem Buch, erstmals 1958 in englischer Sprache erschienen, seitdem immer wieder überarbeitet und aktualisiert, hat Jonas seine Forschungen für ein breiteres Publikum zusammengefaßt zu einer Wesensanalyse und Kritik der Gnosis, die bis heute maßgeblich geblieben ist. Das Buch von Hans Jonas ist ein Standardwerk, das die Grundbegriffe definiert und die Vielfalt religiöser Phänomene anschaulich beschreibt.

»Jonas bietet in drei Teilen eine hervorragende Einführung in die Thematik. [...] Hochinteressant und brandaktuell sind seine Überlegungen zu den Verbindungslinien von Gnosis, Existentialismus und Nihilismus im Epilog. Abgerundet wird die vorliegende Neuedition durch ein von großer Kenntnis des Lebens und Schaffens Hans Jonas zeugendes Nachwort von Christian Wiese.«


Fr. 24.90
ISBN: 978-3-458-72008-9
Filters
Sort
display