Suchen

Jordan-Young, Rebecca : Testosteron

Warum ein Hormon nicht als Ausrede taugt
Unverzichtbar für die aktuellen Diskussionen zu #metoo, Gender und toxischer Männlichkeit - der Mythos Testosteron neu beleuchtet Testosteron macht männlich. Testosteron ist schuld an sexuellen Übergriffen und Gewaltexzessen im Krieg. Testosteron macht durchsetzungsfähig im Beruf. Die Mythen, die sich um das vermeintliche männliche Geschlechtshormon ranken, sind weitverbreitet, verzerren die Realität - und sie sind gefährlich. Rebecca Jordan-Young und Katrina Karkazis räumen auf mit den Halbwahrheiten rund ums Testosteron. Sie zeigen, wie sie sich auf unser Denken und Handeln auswirken und wie sie überwunden geglaubte Auswüchse von Sexismus, Rassismus und Klassismus nähren. Als Gesellschaft müssen wir diese Mythen endlich hinter uns lassen."Wirklich lohnenswert ... Jordan-Young und Karkazis nehmen einen auf einen skeptischen Erfahrungsweg mit, der den Blick auf die Wissensproduktion nachhaltig verändern wird." Phillip Kampert, SWR2, 05.02.21 "Dingend zu empfehlen" Sonja Zekri, Süddeutsche Zeitung, 27.01.21 "Detailversessen, gründlich, cool ? Ein Buch, das uns durch die aktuellen Hormon-Debatten peitscht ? Eine Kritik an der schleichenden Biologisierung der Gesellschaft." Claudia Friedrich, WDR3, 27.10.20 "Lesenswert" Beate Meierfrankenfeld, Bayern2, 03.01.21
Autor Jordan-Young, Rebecca / Karkazis, Katrina / Kober, Hainer (Übers.)
Verlag Hanser C.
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 384 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Mit Abbildungen
Masse H22.0 cm x B15.0 cm x D3.1 cm 544 g
Verlagsartikelnummer 505/26775
Unverzichtbar für die aktuellen Diskussionen zu #metoo, Gender und toxischer Männlichkeit - der Mythos Testosteron neu beleuchtet Testosteron macht männlich. Testosteron ist schuld an sexuellen Übergriffen und Gewaltexzessen im Krieg. Testosteron macht durchsetzungsfähig im Beruf. Die Mythen, die sich um das vermeintliche männliche Geschlechtshormon ranken, sind weitverbreitet, verzerren die Realität - und sie sind gefährlich. Rebecca Jordan-Young und Katrina Karkazis räumen auf mit den Halbwahrheiten rund ums Testosteron. Sie zeigen, wie sie sich auf unser Denken und Handeln auswirken und wie sie überwunden geglaubte Auswüchse von Sexismus, Rassismus und Klassismus nähren. Als Gesellschaft müssen wir diese Mythen endlich hinter uns lassen."Wirklich lohnenswert ... Jordan-Young und Karkazis nehmen einen auf einen skeptischen Erfahrungsweg mit, der den Blick auf die Wissensproduktion nachhaltig verändern wird." Phillip Kampert, SWR2, 05.02.21 "Dingend zu empfehlen" Sonja Zekri, Süddeutsche Zeitung, 27.01.21 "Detailversessen, gründlich, cool ? Ein Buch, das uns durch die aktuellen Hormon-Debatten peitscht ? Eine Kritik an der schleichenden Biologisierung der Gesellschaft." Claudia Friedrich, WDR3, 27.10.20 "Lesenswert" Beate Meierfrankenfeld, Bayern2, 03.01.21
Fr. 37.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-446-26775-6
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Über den Autor Jordan-Young, Rebecca

Rebecca Jordan-Young, geboren 1963, ist Medizinsoziologin und Professorin für Women's, Gender and Sexuality Studies an der Columbia University. Ihre Forschung erschien u.a. in Nature und sie schreibt neben ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit für die New York Times und den Guardian.

Katrina Karkazis, geboren 1970, ist Kulturanthropologin und Bioethikerin. Ihre Forschung bewegt sich entlang der Schnittstellen von Naturwissenschaften, Technologie und Gender Studies. Karkazis ist Carol Zicklin Endowed Chair in Honors Academy an der City University in New York sowie Senior Research Fellow an der Yale University. Sie schreibt u.a. für die New York Times, Wired und New York Review of Books.

Hainer Kober, Jahrgang 1942, studierte Germanistik und Romanistik und übersetzt seit 1972 wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Literatur mehrerer Fachrichtungen und Belletristik aus dem Englischen und Französischen, u.a.: Stephen Hawking, Brian Greene, Antonio Damasio und Oliver Sacks.

Weitere Titel von Jordan-Young, Rebecca

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Kasperski, Gabriela
Zürcher Filz

Kriminalroman
Fr. 20.90

Noll, Ingrid
Kein Feuer kann brennen so heiß

Fr. 34.00

Hartmann, Lukas
Schattentanz

Die Wege des Louis Soutter
Fr. 34.00

Lambert, Thérèse
Die Rebellin

Die Freiheit bedeutet ihr alles, dann begegnet Lou Andreas-Salomé ihrer ersten großen Liebe - Rilke
Fr. 20.90

Bodenheimer, Alfred
Der böse Trieb

Ein Falll für Rabbi Klein
Fr. 28.90
Filters
Sort
display