Suchen

Krohn, Tim: Die heilige Henni der Hinterhöfe

Henni sei zu Höherem »jeborn«, wird ihr an ihrem vierten Geburtstag geweissagt. Was mit einer missglückten Kletterpartie auf der Hasenheide begann, wird zum Sinnbild ihres Le- bens. Aber Berlin hat nicht auf Henni Binneweis gewartet. In kleinstbürgerlichen Verhältnissen noch im Kaiserreich aufgewachsen, hat sie wie die meisten Berliner nach verlorenem Krieg erst mal gehörig Mühe, sich und ihre Eltern überhaupt durchzubringen. Henni ist schlau, pragmatisch, loyal und frech, hat kaum Busen, aber was für Beine! Und die werden zu ihrem größten Kapital in den Varietés und auf den Bühnen der Stadt. Dort lernt sie menschliche Abgründe kennen, aber auch die künstlerische Bohème, etwa den arrivierten Schriftsteller Karl, der zu einem engen Freund wird, oder die hinreißende Barkeeperin Milli, die ihr das Herz bricht. Dabei bleibt Henni sich stets treu: Ihr Herz schlägt weder links noch rechts, sondern einfach am rechten Fleck. Henni bewahrt nicht nur beim Tanzen Haltung, sondern auch in der Liebe und im Leben - was in einer Stadt der Wendehälse, Bonzen, Hochstapler und politischen Agitatoren nicht mehr die Regel ist. Und nie vergisst Henni ihr Ziel: Sie will hoch hinaus. Trotzdem kommt am Ende alles anders ...
Autor Krohn, Tim
Verlag Kampa Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 256 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H18.9 cm x B12.3 cm x D2.5 cm 301 g
Henni sei zu Höherem »jeborn«, wird ihr an ihrem vierten Geburtstag geweissagt. Was mit einer missglückten Kletterpartie auf der Hasenheide begann, wird zum Sinnbild ihres Le- bens. Aber Berlin hat nicht auf Henni Binneweis gewartet. In kleinstbürgerlichen Verhältnissen noch im Kaiserreich aufgewachsen, hat sie wie die meisten Berliner nach verlorenem Krieg erst mal gehörig Mühe, sich und ihre Eltern überhaupt durchzubringen. Henni ist schlau, pragmatisch, loyal und frech, hat kaum Busen, aber was für Beine! Und die werden zu ihrem größten Kapital in den Varietés und auf den Bühnen der Stadt. Dort lernt sie menschliche Abgründe kennen, aber auch die künstlerische Bohème, etwa den arrivierten Schriftsteller Karl, der zu einem engen Freund wird, oder die hinreißende Barkeeperin Milli, die ihr das Herz bricht. Dabei bleibt Henni sich stets treu: Ihr Herz schlägt weder links noch rechts, sondern einfach am rechten Fleck. Henni bewahrt nicht nur beim Tanzen Haltung, sondern auch in der Liebe und im Leben - was in einer Stadt der Wendehälse, Bonzen, Hochstapler und politischen Agitatoren nicht mehr die Regel ist. Und nie vergisst Henni ihr Ziel: Sie will hoch hinaus. Trotzdem kommt am Ende alles anders ...
Fr. 32.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-311-10026-3
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Über den Autor Krohn, Tim

TIM KROHN, 1965 in Nordrhein-Westfalen geboren, wuchs in den Glarner Bergen auf. Nach zwei Jahrzehnten in Zürich mit Abstechern nach Rom, London, Stuttgart und Berlin lebt er heute als freischaffender Schriftsteller mit seiner Familie in der Val Müstair, einem Nebental des Engadins. Gemeinsam mit seiner Frau, der Schriftstellerin Micha Friemel, führt er dort eine kleine Pension, die Chasa Parli. Krohn gewann unter anderem den Berliner Open Mike, den Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis, den Preis der Schweizerischen Schillerstiftung und den Kulturpreis des Kantons Glarus. In der Reihe Der kleine Gatsby im Kampa Verlag erschien von ihm zuletzt die Alpensage Der See der Seelen. Unter dem Pseudonym Gian Maria Calonder veröffentlichte Krohn die Kriminalromane Engadiner Abgründe und Endstation Engadin, die monatelang auf der Schweizer Bestsellerliste standen. Die erfolgreiche Reihe wird mit den Bänden Engadiner Hochjagd und Engadiner Bescherung fortgeführt.

Weitere Titel von Krohn, Tim

Filters
Sort
display