Suchen

Lenz, Siegfried: So zärtlich war Suleyken

Siegfried Lenz spürt gleichermaßen liebe- wie kunstvoll seinen Wurzeln nach. Masuren, dieser geschichtsträchtige Landstrich in Ostpreußen, und seine Menschen werden durch die unverwechselbare Stimme des Autors, seinen feinsinnigen, panoramahaften Erzählstil so plastisch, als ginge man dort mit ihnen spazieren oder auf die Jagd nach einem entlaufenen Hahn oder kletterte in die Krone eines Apfelbaums ? Ein Buch über Erinnerung, über Heimat, über das, was bleibt.»Nikolaus Heidelbach ist für die Aufwertung von 'So zärtlich war Suleyken' zu einem bibliophilen Kleinod verantwortlich, das noch nach mehr als 60 Jahren vielen Lesern großen Genuss bereiten wird.«
Autor Lenz, Siegfried
Verlag Hoffmann & Campe
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2017
Seitenangabe 144 S.
Meldetext innert 2-3 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.2 cm x B12.8 cm x D1.8 cm 181 g
Verlagsartikelnummer 0000215
Siegfried Lenz spürt gleichermaßen liebe- wie kunstvoll seinen Wurzeln nach. Masuren, dieser geschichtsträchtige Landstrich in Ostpreußen, und seine Menschen werden durch die unverwechselbare Stimme des Autors, seinen feinsinnigen, panoramahaften Erzählstil so plastisch, als ginge man dort mit ihnen spazieren oder auf die Jagd nach einem entlaufenen Hahn oder kletterte in die Krone eines Apfelbaums ? Ein Buch über Erinnerung, über Heimat, über das, was bleibt.»Nikolaus Heidelbach ist für die Aufwertung von 'So zärtlich war Suleyken' zu einem bibliophilen Kleinod verantwortlich, das noch nach mehr als 60 Jahren vielen Lesern großen Genuss bereiten wird.«
Fr. 16.50
ISBN: 978-3-455-00215-7
Filters
Sort
display