Suchen

Mytting, Lars : Die Glocke im See

Roman
Norwegen im Jahr 1880, in einem dunklen und abgeschiedenen Tal: Der junge Pastor Kai Schweigaard hat soeben die kleine Pfarrei mit der 700 Jahre alten Stabkirche übernommen. Die würde er gerne abreißen und durch eine modernere, größere Kirche ersetzen. Die Kunstakademie in Dresden schickt ihren begabten Architekturstudenten Gerhard Schönauer, der den Abtransport der Kirche nach Dresden und ihren Wiederaufbau dort überwachen soll. Doch die junge und wissbegierige Astrid rebelliert gegen diese Pläne. Mit der Kirche würden auch die beiden Glocken verschwinden, die einer ihrer Vorfahren gestiftet hat. Man sagt ihnen übernatürliche Kräfte nach und dass sie von selbst läuten, wenn ein Unglück bevorsteht. Astrid verliebt sich in diesen Gerhard - und muss sich entscheiden. Wählt sie die Heimat und den Pfarrer? Oder entscheidet sie sich für den Aufbruch in eine ungewisse Zukunft in Deutschland? Da hört sie auf einmal die Glocken läuten ...»[Lars Mytting] webt aus Aberglauben und Landschaftsbeschreibungen, wahren Begebenheiten und klug erdachten Szenen eine Liebesgeschichte, der man folgt wie einem Krimi ...«
Birgit Grimm, Sächsische Zeitung 04.01.2020
Autor Mytting, Lars / Schmidt-Henkel, Hinrich (Übers.)
Verlag Insel
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 482 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.0 cm x B11.8 cm x D3.6 cm 458 g
Reihe insel taschenbuch
Norwegen im Jahr 1880, in einem dunklen und abgeschiedenen Tal: Der junge Pastor Kai Schweigaard hat soeben die kleine Pfarrei mit der 700 Jahre alten Stabkirche übernommen. Die würde er gerne abreißen und durch eine modernere, größere Kirche ersetzen. Die Kunstakademie in Dresden schickt ihren begabten Architekturstudenten Gerhard Schönauer, der den Abtransport der Kirche nach Dresden und ihren Wiederaufbau dort überwachen soll. Doch die junge und wissbegierige Astrid rebelliert gegen diese Pläne. Mit der Kirche würden auch die beiden Glocken verschwinden, die einer ihrer Vorfahren gestiftet hat. Man sagt ihnen übernatürliche Kräfte nach und dass sie von selbst läuten, wenn ein Unglück bevorsteht. Astrid verliebt sich in diesen Gerhard - und muss sich entscheiden. Wählt sie die Heimat und den Pfarrer? Oder entscheidet sie sich für den Aufbruch in eine ungewisse Zukunft in Deutschland? Da hört sie auf einmal die Glocken läuten ...»[Lars Mytting] webt aus Aberglauben und Landschaftsbeschreibungen, wahren Begebenheiten und klug erdachten Szenen eine Liebesgeschichte, der man folgt wie einem Krimi ...«
Birgit Grimm, Sächsische Zeitung 04.01.2020
Fr. 19.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-458-36475-7
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Alle Bände der Reihe "insel taschenbuch (IT)" mit Band-Nummer

Über den Autor Mytting, Lars

Lars Mytting, geboren 1969, stammt aus Fåvang im norwegischen Gudbrandsdalen. Seine Bücher wurden in zwanzig Sprachen übersetzt und weltweit mehr als zwei Millionen Mal verkauft. Im Insel Verlag erschien sein Bestseller Der Mann und das Holz. Vom Fällen, Hacken und Feuermachen und zuletzt der Roman Ein Rätsel auf blauschwarzem Grund, der zweite Teil der Schwesternglocken-Trilogie. Hinrich Schmidt-Henkel übersetzt Belletristik, Theaterstücke und Lyrik aus dem Norwegischen, Französischen und Italienischen. Zu den von ihm übersetzten Autoren gehören Jon Fosse, Kjell Askildsen, Jean Echenoz, Édouard Louis und Louis-Ferdinand Céline.

Weitere Titel von Mytting, Lars

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft
Filters
Sort
display