Suchen

Nair, Preethi: Die Freischwimmerin

Ein Roman wie ein Sari: sinnlich, farbenfroh und vielschichtig

»Die Freischwimmerin« ist ein ebenso gefühlvoller wie spitzzüngig-witziger Roman über Ehe, Familie und den Mut, dein Leben in die eigenen Hände zu nehmen.

 

Wie die Lagen eines Saris breitet die 59-jährige Bhanu ihr Leben vor uns aus und erzählt vom viel zu frühen Tod ihrer Mutter, dem Verschwinden ihres Vaters und ihrer Kindheit bei Onkel, Tante und Großmutter in einer indischen Gemeinde in Tansania. Dort entdeckt sie nicht nur ihre Liebe zur Poesie, sondern auch zu Deek.

Doch die beiden werden getrennt, als Bhanus Familie nach England übersiedeln muss. Schließlich hört sie, dass Deek geheiratet hat, und willigt in die Ehe mit Hiten ein. Bhanu empfindet viel für ihren Mann und liebt ihre beiden wundervollen Kinder - aber führt sie wirklich das Leben, das richtig für sie ist?

 

Die britisch-indische Autorin Preethi Nair lässt Bhanu ihre Geschichte mit einer gehörigen Portion Selbstironie erzählen. Einfühlsam und humorvoll zugleich widmet ihr Roman sich den großen Lebensthemen vieler Frauen: Liebe und Ehe, Mutterschaft und die Sehnsucht nach einem Leben, das sich richtig anfühlt.

 

Entdecken Sie auch Preethi Nairs Mutter-Tochter-Roman »Koriandergrün und Safranrot« über die Magie des Kochens und die heilende Kraft köstlicher Speisen.

"Der Roman liest sich so flüssig und unkompliziert, als würde eine gute Freundin aus dem Nähkästchen plaudern. Ein wunderbar ehrliches Buch über Frauen, Ehe und Familie."
Autor Nair, Preethi / Dufner, Karin (Übers.)
Verlag Droemer
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 304 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.9 cm x B15.4 cm x D3.1 cm 465 g
Auflage 1. Auflage

Ein Roman wie ein Sari: sinnlich, farbenfroh und vielschichtig

»Die Freischwimmerin« ist ein ebenso gefühlvoller wie spitzzüngig-witziger Roman über Ehe, Familie und den Mut, dein Leben in die eigenen Hände zu nehmen.

 

Wie die Lagen eines Saris breitet die 59-jährige Bhanu ihr Leben vor uns aus und erzählt vom viel zu frühen Tod ihrer Mutter, dem Verschwinden ihres Vaters und ihrer Kindheit bei Onkel, Tante und Großmutter in einer indischen Gemeinde in Tansania. Dort entdeckt sie nicht nur ihre Liebe zur Poesie, sondern auch zu Deek.

Doch die beiden werden getrennt, als Bhanus Familie nach England übersiedeln muss. Schließlich hört sie, dass Deek geheiratet hat, und willigt in die Ehe mit Hiten ein. Bhanu empfindet viel für ihren Mann und liebt ihre beiden wundervollen Kinder - aber führt sie wirklich das Leben, das richtig für sie ist?

 

Die britisch-indische Autorin Preethi Nair lässt Bhanu ihre Geschichte mit einer gehörigen Portion Selbstironie erzählen. Einfühlsam und humorvoll zugleich widmet ihr Roman sich den großen Lebensthemen vieler Frauen: Liebe und Ehe, Mutterschaft und die Sehnsucht nach einem Leben, das sich richtig anfühlt.

 

Entdecken Sie auch Preethi Nairs Mutter-Tochter-Roman »Koriandergrün und Safranrot« über die Magie des Kochens und die heilende Kraft köstlicher Speisen.

"Der Roman liest sich so flüssig und unkompliziert, als würde eine gute Freundin aus dem Nähkästchen plaudern. Ein wunderbar ehrliches Buch über Frauen, Ehe und Familie."
Fr. 32.50
ISBN: 978-3-426-28269-4
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Zeh, Juli
Zwischen Welten

Fr. 34.90

Moyes, Jojo
Mein Leben in deinem

Fr. 36.50

Stamm, Peter
In einer dunkelblauen Stunde

Fr. 34.90

Tuomainen, Antti
Das Elch-Paradoxon

Fr. 26.90
Filters
Sort
display