Suchen

Paravicini, Giacomo: Brutales Luzern

Brutalistische Architektur im Kanton Luzern
Brutales Luzern zeigt den Brutalismus im Kanton Luzern. Das Phänomen des Brutalismus erfuhr in den letzten Jahren grosse internationale Aufmerksamkeit. Diese Publikation zeigt in 53 Porträts eine unglaubliche Fülle dieser expressiven Architekturen im Raum Luzern. Kaum zu glauben, was sich auf dem geografisch überschaubaren Raum von rund 1500 Quadratkilometern alles findet! Entlang einer chronologischen Abfolge werden die bedeutendsten Gebäude der 1960er und 1970er Jahre anhand zahlreicher Fotografien, kompakter Detailinformationen und ausführlicher Plandokumentationen präsentiert. Die Auswahl von privaten und öffentlichen Bauten wie Schulen, Gemeindeverwaltungen, Altersheimen, Kirchen, Klöstern, Missions- und Priesterseminaren und weiteren Infrastrukturen ist bemerkenswert. Darunter finden sich ebenso herausragende und viel beachtete Gebäude wie weniger bekannte Exemplare. Eine Übersichtskarte verortet die Bauten und ein Essay ordnet den schweizerischen Brutalismus architekturgeschichtlich ein. Das Buch dient auch als handlicher Reiseführer für Architekturliebhabende.
Autor Paravicini, Giacomo
Verlag Quart
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 328 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen 229 Abbildungen und 139 Pläne
Masse H28.4 cm x B21.8 cm x D2.5 cm 1'394 g
Reihe Einzelausgabe
Brutales Luzern zeigt den Brutalismus im Kanton Luzern. Das Phänomen des Brutalismus erfuhr in den letzten Jahren grosse internationale Aufmerksamkeit. Diese Publikation zeigt in 53 Porträts eine unglaubliche Fülle dieser expressiven Architekturen im Raum Luzern. Kaum zu glauben, was sich auf dem geografisch überschaubaren Raum von rund 1500 Quadratkilometern alles findet! Entlang einer chronologischen Abfolge werden die bedeutendsten Gebäude der 1960er und 1970er Jahre anhand zahlreicher Fotografien, kompakter Detailinformationen und ausführlicher Plandokumentationen präsentiert. Die Auswahl von privaten und öffentlichen Bauten wie Schulen, Gemeindeverwaltungen, Altersheimen, Kirchen, Klöstern, Missions- und Priesterseminaren und weiteren Infrastrukturen ist bemerkenswert. Darunter finden sich ebenso herausragende und viel beachtete Gebäude wie weniger bekannte Exemplare. Eine Übersichtskarte verortet die Bauten und ein Essay ordnet den schweizerischen Brutalismus architekturgeschichtlich ein. Das Buch dient auch als handlicher Reiseführer für Architekturliebhabende.
CHF 80.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-03761-293-4
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden
Filters
Sort
display