Suchen

Pickert, Nils: Seeräubermädchen und Prinzessinnenjunge

Eine wunderschöne Freundschaftsgeschichte

Mara ist ein echtes Seeräubermädchen, sie hat 3 Enterhaken, einen Hund namens Landratte und sie stürmt durch ihr Leben. Milo ist ein Prinzessinnenjunge, er besitzt 3 Krönchen, eine Puppe namens Lulu und er tanzt durch seinen Alltag. Mit Mara sticht Milo in See. Von Milo lernt Mara, dass manches besser wird, wenn es glitzert. Doch eines Tages fährt Mara mit ihrem Papa ans echte Meer, zum Urlaub machen.

Natürlich freut sich Mara, aber noch schöner hätte sie gefunden, Milo wäre mitgekommen. Natürlich freut sich auch Milo, denn jetzt kann Mara endlich das echte Meer sehen, aber noch schöner hätte er gefunden, sie wäre bei ihm geblieben. Die Kinder vermissen einander schrecklich. Nichts macht mehr so viel Spaß wie vorher, Mara mag das echte Meer nicht und Milos Alltag wird grau und tanzlos. 

Doch das Schlimmste ist: Als Mara und Milo sich endlich wiedersehen, hat sich viel verändert. Sie erkennen einander kaum, spielen nur zögerlich miteinander und scheinen sich selbst und ihre Freundschaft verloren zu haben. Ob es den Kindern gelingt, wieder zueinander und zu sich selbst zu finden? 

  • Wunderbare, poetisch erzählte Geschichte, die Genderklischees infragestellt
  • Themen Identität und Freundschaft
  • Zauberhaft schön illustriert von Lena Hesse
  • Zum Vorlesen, Anschauen und Nachdenken
  • Auch für die pädagogische Arbeit geeignet



Autor Pickert, Nils / Hesse, Lena (Illustr.)
Verlag Carlsen
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 80 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H23.0 cm x B20.0 cm x D1.2 cm 498 g

Eine wunderschöne Freundschaftsgeschichte

Mara ist ein echtes Seeräubermädchen, sie hat 3 Enterhaken, einen Hund namens Landratte und sie stürmt durch ihr Leben. Milo ist ein Prinzessinnenjunge, er besitzt 3 Krönchen, eine Puppe namens Lulu und er tanzt durch seinen Alltag. Mit Mara sticht Milo in See. Von Milo lernt Mara, dass manches besser wird, wenn es glitzert. Doch eines Tages fährt Mara mit ihrem Papa ans echte Meer, zum Urlaub machen.

Natürlich freut sich Mara, aber noch schöner hätte sie gefunden, Milo wäre mitgekommen. Natürlich freut sich auch Milo, denn jetzt kann Mara endlich das echte Meer sehen, aber noch schöner hätte er gefunden, sie wäre bei ihm geblieben. Die Kinder vermissen einander schrecklich. Nichts macht mehr so viel Spaß wie vorher, Mara mag das echte Meer nicht und Milos Alltag wird grau und tanzlos. 

Doch das Schlimmste ist: Als Mara und Milo sich endlich wiedersehen, hat sich viel verändert. Sie erkennen einander kaum, spielen nur zögerlich miteinander und scheinen sich selbst und ihre Freundschaft verloren zu haben. Ob es den Kindern gelingt, wieder zueinander und zu sich selbst zu finden? 

  • Wunderbare, poetisch erzählte Geschichte, die Genderklischees infragestellt
  • Themen Identität und Freundschaft
  • Zauberhaft schön illustriert von Lena Hesse
  • Zum Vorlesen, Anschauen und Nachdenken
  • Auch für die pädagogische Arbeit geeignet



Fr. 21.90
ISBN: 978-3-551-52195-8
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Calì, Davide
Der Glücksverkäufer

Fr. 30.90

Gombac, Ziga X
Adam und seine Tuba

Fr. 23.90

Pfister, Marcus
Der Regenbogenfisch glaubt nicht alles

Fr. 25.90

Tavis, Dan
Winter nervt!

Fr. 20.50
Filters
Sort
display