Suchen

Powers, Richard : Galatea 2.2

Roman
Ein hochaktueller Roman über Chancen und Risiken künstlicher Intelligenz, der den Kopf beschäftigt und das Herz bewegt Richard Powers erzählt die Geschichte einer Wette: Kann ein Computer in zehn Monaten die Magisterprüfung in Englisch ablegen? Zwei Computerwissenschaftler treten gegeneinander an und machen einen Schriftsteller zum Coach der vernetzten Systeme, die eine Stimme und einen Namen erhalten. Doch als die Maschine fragt, was Liebe ist, macht der Coach einen Fehler und verstrickt sich in eine Affäre.

"Helen lebt auf einem amerikanischen Campus, studiert englische Literatur und hat ihre Ängste und Sehnsüchte - eine Heldin zum Verlieben. Bemerkenswert, denn Helen ist ein Computer, das Produkt einer Wette, bei der es darum geht, ein Kunsthirn zu bauen, das das Examen besteht. Während er Helen zur Welt bringt, erinnert sich Powers, der sich selber ins Buch gesetzt hat, an sein Leben und seine Liebe zu Frauen und zur Literatur. Selten haben zwei Figuren so sentimental und witzig über Denken, Seele, Liebe und Einsamkeit nachgedacht wie Powers und Helen."
Focus

Autor Powers, Richard / Schmitz, Werner (Übers.)
Verlag Fischer Taschenb.
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2000
Seitenangabe 464 S.
Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.0 cm x B12.5 cm x D2.7 cm 326 g
Auflage 3. A.
Verlagsartikelnummer 1003227
Ein hochaktueller Roman über Chancen und Risiken künstlicher Intelligenz, der den Kopf beschäftigt und das Herz bewegt Richard Powers erzählt die Geschichte einer Wette: Kann ein Computer in zehn Monaten die Magisterprüfung in Englisch ablegen? Zwei Computerwissenschaftler treten gegeneinander an und machen einen Schriftsteller zum Coach der vernetzten Systeme, die eine Stimme und einen Namen erhalten. Doch als die Maschine fragt, was Liebe ist, macht der Coach einen Fehler und verstrickt sich in eine Affäre.

"Helen lebt auf einem amerikanischen Campus, studiert englische Literatur und hat ihre Ängste und Sehnsüchte - eine Heldin zum Verlieben. Bemerkenswert, denn Helen ist ein Computer, das Produkt einer Wette, bei der es darum geht, ein Kunsthirn zu bauen, das das Examen besteht. Während er Helen zur Welt bringt, erinnert sich Powers, der sich selber ins Buch gesetzt hat, an sein Leben und seine Liebe zu Frauen und zur Literatur. Selten haben zwei Figuren so sentimental und witzig über Denken, Seele, Liebe und Einsamkeit nachgedacht wie Powers und Helen."
Focus

Fr. 16.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-596-14276-7
Verfügbarkeit: Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen

Über den Autor Powers, Richard

Wie kaum ein anderer ist Richard Powers der Gegenwart auf der Spur: Das Wissen unserer Zeit will er in Geschichten erfahrbar, die Verwerfungen emotional erlebbar machen. Er wurde 1957 geboren und lebt in den USA. Auf sein Romandebüt 'Drei Bauern auf dem Weg zum Tanz' (1985) erschienen neun weitere Romane. Sie wurden Bestseller wie 'Der Klang der Zeit' und mehrfach preisgekrönt. 2006 erhielt er den National Book Award für 'Das Echo der Erinnerung', es folgte 'Das größere Glück'. In der Reportage 'Das Buch Ich #9' beschreibt Richard Powers den Prozess, als neunter Mensch überhaupt sein Genom vollständig entschlüsseln zu lassen. Für seinen Roman 'Die Wurzeln des Lebens' (2018) wurde Richard Powers mit dem Pulitzer Prize ausgezeichnet. 2021 erschien sein Roman 'Erstaunen', der für den Booker Prize und den National Book Award nominiert ist, Heute lebt Richard Powers in den Great Smoky Mountains der Appalachen.Literaturpreise:Pulitzer Prize 2019 für »Die Wurzeln des Lebens«National Book Award 2006 für »Das Echo der Erinnerung«

Weitere Titel von Powers, Richard

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Damasio, Antonio
Selbst ist der Mensch

Körper, Geist und die Entstehung des menschlichen Bewusstseins
Fr. 25.90
Filters
Sort
display