Suchen

Res, Strehle: Operation Crypto. Die Schweiz im Dienst von CIA und BND

«Minerva» ist das grösste Geheimprogramm der amerikanischen CIA und des deutschen Bundesnachrichtendienstes auf europäischem Boden. Die römische Göttin der Weisheit und Kriegskunst gab ihm den Namen. Der schwedische Unternehmer Boris Hagelin gab ihm die Firma, die Innerschweizer Kleinstadt Zug den Ort und die vermeintlich neutrale Schweiz den Rahmen. Es sind die kleinen Geschichten von «Siegfried», «Athena», «Clapper», «Rex» und anderen, die meist ahnungslos Teil dieses Projektes werden. Wie Puppen setzen die Geheimdienste die Angestellten der Zuger Chiffriergerätefirma Crypto AG in ein lebensgefährliches Umfeld. Wenige Eingeweihte in Politik, Militär und den Geheimdiensten der USA, Deutschlands, Schweden und der Schweiz wissen davon. Der Journalist und Buchautor Res Strehle entschlüsselt das Minerva-Programm von CIA und BND samt Schweizer Mitwissern. Es ist die Geschichte von Drahtziehern und Eingeweihten, von Ahnungslosen und Ahnungsvollen, innerhalb und ausserhalb der Firma von der Armee bis in die politischen Parteien FDP und CVP.
Autor Res, Strehle
Verlag Echtzeit
Einband Buch
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 128 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.9 cm x B14.4 cm x D1.7 cm 243 g
«Minerva» ist das grösste Geheimprogramm der amerikanischen CIA und des deutschen Bundesnachrichtendienstes auf europäischem Boden. Die römische Göttin der Weisheit und Kriegskunst gab ihm den Namen. Der schwedische Unternehmer Boris Hagelin gab ihm die Firma, die Innerschweizer Kleinstadt Zug den Ort und die vermeintlich neutrale Schweiz den Rahmen. Es sind die kleinen Geschichten von «Siegfried», «Athena», «Clapper», «Rex» und anderen, die meist ahnungslos Teil dieses Projektes werden. Wie Puppen setzen die Geheimdienste die Angestellten der Zuger Chiffriergerätefirma Crypto AG in ein lebensgefährliches Umfeld. Wenige Eingeweihte in Politik, Militär und den Geheimdiensten der USA, Deutschlands, Schweden und der Schweiz wissen davon. Der Journalist und Buchautor Res Strehle entschlüsselt das Minerva-Programm von CIA und BND samt Schweizer Mitwissern. Es ist die Geschichte von Drahtziehern und Eingeweihten, von Ahnungslosen und Ahnungsvollen, innerhalb und ausserhalb der Firma von der Armee bis in die politischen Parteien FDP und CVP.
Fr. 31.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-906807-19-5
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Über den Autor Res, Strehle

Res Strehle wurde 1951 geboren. Nachseinem Studium an der Hochschule St. Gallen ging er ans Gottlieb-Duttweiler-Institut nach Rüschlikon. 1981 war er Mitgründer der Wochenzeitung «WOZ». Nach leitenden Funktionen bei der «Weltwoche» und «Das Magazin» wurde er 2007 Chefredaktor des «Tages-Anzeigers». Der Journalist entschlu?sselt das Minerva-Programm von CIA und BND samt Schweizer Mitwissern. Es ist die Geschichte von Drahtziehern und Eingeweihten, von Ahnungslosen und Ahnungsvollen, innerhalb und ausserhalb der Firma von der Armee bis in die politischen Parteien FDP und CVP.

Weitere Titel von Res, Strehle

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Henn, Carsten
Der Buchspazierer

Fr. 22.50

Bodenheimer, Alfred
Der böse Trieb

Ein Falll für Rabbi Klein
Fr. 28.90

Dicker, Joël
Das Geheimnis von Zimmer 622

Fr. 37.90

Seghers, Jan
Der Solist

Fr. 30.90

Hartmann, Lukas
Schattentanz

Die Wege des Louis Soutter
Fr. 34.00
Filters
Sort
display