Suchen

Schmid, Tina: Luftleer

Roman
Louise ist spurlos verschwunden. Mia versinkt nach dem unerklärlichen Verlust ihrer Lebenspartnerin in die Leere. Während einer Reise in den Norden Deutschlands lernt sie die Lektorin Katharina kennen. Fasziniert von der zurückhaltend hartnäckigen Frau, findet Mia allmählich wieder Zu- gang zu ihren lange erstickten Ge- fühlen. Durch ein Manuskript, das Katharina sichtet, taucht Mia in die Ge- schichte von Aaron ein und findet in ihm eine Spiegelfigur. Der junge Architekt, von seinem ersten eigenen Projekt überfordert, wird mit existentiellen Fragen konfrontiert. Der einzige Anker ist seine gute Freundin Gianna. Als ihm sein Alltag allmählich entgleitet, entschließt er sich zum Eintritt in die Psychiatrie. Tina Schmid behandelt in ihrem Roman wichtige Themen wie Depression und Selbstverletzung. Wie geht man mit dem Verschwinden einer geliebten Per- son um, was tun, wenn man sich so lange in der Schwebe befindet? Tina Schmid schildert direkt, aber berührend die emotionalen Zustände ihrer Figuren Mia und Aaron, deren Schicksale sie ge- schickt zu einer Spiegelwelt verflicht, sodass die Charaktere von Roman und «Roman im Roman» teilweise verschmelzen.
Autor Schmid, Tina
Verlag Caracol Verlag der Autorinnen & Autoren
Einband Buch
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 180 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, Juli 2024
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.5 cm x B12.0 cm 222 g
Auflage 1. A.
Reihe Caracol Prosa
Louise ist spurlos verschwunden. Mia versinkt nach dem unerklärlichen Verlust ihrer Lebenspartnerin in die Leere. Während einer Reise in den Norden Deutschlands lernt sie die Lektorin Katharina kennen. Fasziniert von der zurückhaltend hartnäckigen Frau, findet Mia allmählich wieder Zu- gang zu ihren lange erstickten Ge- fühlen. Durch ein Manuskript, das Katharina sichtet, taucht Mia in die Ge- schichte von Aaron ein und findet in ihm eine Spiegelfigur. Der junge Architekt, von seinem ersten eigenen Projekt überfordert, wird mit existentiellen Fragen konfrontiert. Der einzige Anker ist seine gute Freundin Gianna. Als ihm sein Alltag allmählich entgleitet, entschließt er sich zum Eintritt in die Psychiatrie. Tina Schmid behandelt in ihrem Roman wichtige Themen wie Depression und Selbstverletzung. Wie geht man mit dem Verschwinden einer geliebten Per- son um, was tun, wenn man sich so lange in der Schwebe befindet? Tina Schmid schildert direkt, aber berührend die emotionalen Zustände ihrer Figuren Mia und Aaron, deren Schicksale sie ge- schickt zu einer Spiegelwelt verflicht, sodass die Charaktere von Roman und «Roman im Roman» teilweise verschmelzen.
CHF 25.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-907296-30-1
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, Juli 2024

Über den Autor Schmid, Tina

* 1984 im Zürcher Oberland. Heu- te lebt sie in Zürich. Studium an der Pädagogischen Hochschule in Zürich, seither an der Volksschule tätig. Primarlehrerin an einer QUIMS-Schule in Schlieren. Pädagogischer Coach im Projekt Future Kids der Asylorganisation Zürich. 2019 bis 2021 Weiterbildung am Departement für Angewandte Linguistik der ZHAW Winterthur und der EB in Zürich im Bereich Deutsch als Zweitsprache für Erwachsene.

Weitere Titel von Schmid, Tina

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Gurt, Philipp
Die Tote im St. Moritzersee

Der zweite Fall für Corina Costa
CHF 23.90

Läckberg, Camilla
Nachtwasser

Kriminalroman | Der Bestseller aus Schweden | Das gnadenlos spannende Finale der skandinavischen-Krimi-Trilogie
CHF 32.50

Nothomb, Amélie
Das Buch der Schwestern

CHF 33.00

Tóibín, Colm
Long Island

Roman
CHF 37.50

Pearse, Sarah
Das Retreat

Thriller. - Mit farbigem Buchschnitt in limitierter Auflage. - Von der Autorin des Bestsellers »Das Sanatorium«
CHF 25.90
Filters
Sort
display