Suchen

Sonneson, Josefine: Stolpertage

Wenn man den Boden unter den Füßen verliert


Jette ist vierzehn und steckt dazwischen. Zwischen Umzugskisten, die sie eigentlich packen sollte, zwischen ihren Eltern, weil die immer ein Stückchen zu weit voneinander weg stehen, wenn sie sich mal sehen. Zwischen Kindsein und etwas Anderem, Neuem. Sie würde gern irgendwas festhalten, am liebsten sich selbst. Stattdessen stolpert sie, mitten hinein in einen Sommer, der nach Erdbeeren und Aufbruch schmeckt, und in dem sie lernt, dass man auch in kaltem Wasser ganz gut schwimmen kann.


Ein Jugendroman übers Verändern und Wachsen, Vergessen und Erinnern.


Autor Sonneson, Josefine
Verlag Carlsen
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 176 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, Juli 2022
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H22.0 cm x B13.8 cm

Wenn man den Boden unter den Füßen verliert


Jette ist vierzehn und steckt dazwischen. Zwischen Umzugskisten, die sie eigentlich packen sollte, zwischen ihren Eltern, weil die immer ein Stückchen zu weit voneinander weg stehen, wenn sie sich mal sehen. Zwischen Kindsein und etwas Anderem, Neuem. Sie würde gern irgendwas festhalten, am liebsten sich selbst. Stattdessen stolpert sie, mitten hinein in einen Sommer, der nach Erdbeeren und Aufbruch schmeckt, und in dem sie lernt, dass man auch in kaltem Wasser ganz gut schwimmen kann.


Ein Jugendroman übers Verändern und Wachsen, Vergessen und Erinnern.


Fr. 22.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-551-58462-5
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, Juli 2022

Über den Autor Sonneson, Josefine

Josefine Sonneson, 1994 in Düsseldorf geboren, wuchs in einer Patchworkfamilie mit vielen Geschwistern auf. Heute lebt sie in Hildesheim in einem Hausprojekt am Waldrand und ist ansonsten am liebsten in Italien. Nach einem Grundstudium der Philosophie studiert sie nun Literarisches Schreiben und Lektorieren. Stolpertage ist ihr Debüt.

Weitere Titel von Sonneson, Josefine

Filters
Sort
display