Suchen

Tschui, Silvia: Jakobs Ross

Roman
Die junge Magd Elsie träumt von einer Karriere als Musikerin. Kein leichtes Unterfangen in der Schweiz im 19. Jahrhundert, in dem neben der festen sozialen Ordnung auch Gewalt und Aberglaube herrschen. Der Hausherr fördert das Talent der Magd auf seine Weise; und als Elsie von ihm schwanger wird, erhält der Rossknecht Jakob sie zur Frau. Elsie fügt sich ihrem Schicksal - bis ein Fahrender auftaucht, der sich für ihre Musik begeistert. Ihre heimliche Liebe kostet seiner gesamten Sippe das Leben. Und Elsie kommt beim Kampf um ihre Selbstbestimmung beinahe selber um. Mit ungeheurer Wucht erzählt Tschuis Debüt eine Gotthelfsche Geschichte voller Magie und unbändiger Lebenskraft."Mit Jakobs Ross hat Tschui ein einzigartiges, eindringliches Buch geschaffen." Daniel Arnet, SonntagsZeitung, 26.01.14 "Silvia Tschui ist mit Jakobs Ross ein fulminanter Start gelungen, ihr Debüt steht auf der Schweizer Bestsellerliste." Anne-Sophie Scholl, Berner Zeitung, 20.02.14 "Es ist ein intensives Buch, stark und faszinierend." Markus Wüest, Basler Zeitung, 31.03.14 "Wie die Musik weitet die Sprache Denkräume und Vorstellungsräume. Dieser Roman macht es auf erfinderische wie aufregende Weise." Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung, 11.04.14 "Die 1976 geborene Autorin zeigt bereits mit ihrem Debüt, dass sie ihr Metier versteht." Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung, 11.04.14
Autor Tschui, Silvia
Verlag Nagel & Kimche
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2014
Seitenangabe 208 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B13.5 cm x D1.9 cm 330 g
Verlagsartikelnummer 547/00607
Die junge Magd Elsie träumt von einer Karriere als Musikerin. Kein leichtes Unterfangen in der Schweiz im 19. Jahrhundert, in dem neben der festen sozialen Ordnung auch Gewalt und Aberglaube herrschen. Der Hausherr fördert das Talent der Magd auf seine Weise; und als Elsie von ihm schwanger wird, erhält der Rossknecht Jakob sie zur Frau. Elsie fügt sich ihrem Schicksal - bis ein Fahrender auftaucht, der sich für ihre Musik begeistert. Ihre heimliche Liebe kostet seiner gesamten Sippe das Leben. Und Elsie kommt beim Kampf um ihre Selbstbestimmung beinahe selber um. Mit ungeheurer Wucht erzählt Tschuis Debüt eine Gotthelfsche Geschichte voller Magie und unbändiger Lebenskraft."Mit Jakobs Ross hat Tschui ein einzigartiges, eindringliches Buch geschaffen." Daniel Arnet, SonntagsZeitung, 26.01.14 "Silvia Tschui ist mit Jakobs Ross ein fulminanter Start gelungen, ihr Debüt steht auf der Schweizer Bestsellerliste." Anne-Sophie Scholl, Berner Zeitung, 20.02.14 "Es ist ein intensives Buch, stark und faszinierend." Markus Wüest, Basler Zeitung, 31.03.14 "Wie die Musik weitet die Sprache Denkräume und Vorstellungsräume. Dieser Roman macht es auf erfinderische wie aufregende Weise." Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung, 11.04.14 "Die 1976 geborene Autorin zeigt bereits mit ihrem Debüt, dass sie ihr Metier versteht." Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung, 11.04.14
Fr. 28.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-312-00607-6
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Über den Autor Tschui, Silvia

Silvia Tschui wurde 1974 in Zürich geboren. Sie studierte Germanistik, absolvierte die Fachklasse Visuelle Gestaltung an der ZHdK und erwarb 2000 das Lehrdiplom Oberstufe. 2003 machte sie ihren Bachelor in Grafikdesign und Animation an Central St. Martins College in London und arbeitete vier Jahre als Animationsfilm-Regisseurin bei RSA Films in London. 2004 wurde ihre Arbeit mit dem British Animation Award ausgezeichnet. Zurück in der Schweiz, arbeitete sie als Grafikerin, Journalistin und Redaktorin und schloss 2011 ihr Studium am Institut für literarisches Schreiben mit dem Bachelor ab. Zurzeit arbeitet sie als Redaktorin in Zürich bei Ringier. "Jakobs Ross" ist ihr erster Roman.

Weitere Titel von Tschui, Silvia

Filters
Sort
display