Suchen

Haushofer, Marlen: Die Mansarde (Marlen Haushofer: Die gesammelten Romane und Erzählungen 5)

Roman | Der bedeutsame Roman über die Fassaden des bürgerlichen Ehelebens - neu herausgegeben und kommentiert

Marlen Haushofers bedeutsamer Roman über den Rückzugsort einer Frau - neu herausgegeben und wissenschaftlich kommentiert, mit einem Vorwort von Nicole Seifert

Ihre Ehe mit Hubert ist seit jeher eingespielte Alltagsroutine, die beiden Kinder Ferdinand und Ilse sind kaum noch auf mütterliche Fürsorge angewiesen. Dennoch gibt es immer genug für sie zu tun: einen Haushalt zu führen, eine Familie zusammenzuhalten. So vergeht Tag um Tag, ohne dass ein wirkliches Wort miteinander gesprochen wird. Ausbrüche aus diesem geordneten Leben finden nur in der Mansarde statt, dem Ort, der ihr allein gehört. Dort kann sie sich zurückziehen, sich dem Zeichnen und dem Denken hingeben. Dorthin geht sie auch, als sie eines Tages Post von einem Fremden erhält, die sie an ein verdrängtes Ereignis ihrer Vergangenheit erinnert.

Sorgfältig komponiert und mit beklemmender Monotonie schildert Marlen Haushofer den Alltag einer verheirateten Frau - und blickt dabei tief hinter die Fassaden des bürgerlichen Ehelebens.


Autor Haushofer, Marlen
Verlag Claassen
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 256 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B12.8 cm x D2.8 cm 385 g
Auflage 1. Auflage
Reihe Marlen Haushofer: Die gesammelten Romane und Erzählungen

Marlen Haushofers bedeutsamer Roman über den Rückzugsort einer Frau - neu herausgegeben und wissenschaftlich kommentiert, mit einem Vorwort von Nicole Seifert

Ihre Ehe mit Hubert ist seit jeher eingespielte Alltagsroutine, die beiden Kinder Ferdinand und Ilse sind kaum noch auf mütterliche Fürsorge angewiesen. Dennoch gibt es immer genug für sie zu tun: einen Haushalt zu führen, eine Familie zusammenzuhalten. So vergeht Tag um Tag, ohne dass ein wirkliches Wort miteinander gesprochen wird. Ausbrüche aus diesem geordneten Leben finden nur in der Mansarde statt, dem Ort, der ihr allein gehört. Dort kann sie sich zurückziehen, sich dem Zeichnen und dem Denken hingeben. Dorthin geht sie auch, als sie eines Tages Post von einem Fremden erhält, die sie an ein verdrängtes Ereignis ihrer Vergangenheit erinnert.

Sorgfältig komponiert und mit beklemmender Monotonie schildert Marlen Haushofer den Alltag einer verheirateten Frau - und blickt dabei tief hinter die Fassaden des bürgerlichen Ehelebens.


CHF 30.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-546-10081-6
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Alle Bände der Reihe "Marlen Haushofer- Die gesammelten Romane und Erzählungen" mit Band-Nummer

Über den Autor Haushofer, Marlen

Marlen Haushofer wurde 1920 im oberösterreichischen Frauenstein geboren. Sie zählt heute zu den wichtigsten deutschsprachigen Autor:innen des 20. Jahrhunderts und wurde mit zahlreichen Literaturpreisen geehrt. Ihre Bücher sind in mehrere Sprachen übersetzt und für Film und Theater adaptiert. 1970 starb sie in Wien.

Georg Hofer, geb. 1984. Studium der Deutschen Philologie an der Universität Wien. Seit 2011 wiss. Mitarbeiter am Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich/StifterHaus. Dort Arbeit an Literaturausstellungen, Symposien und Publikationen.

Petra-Maria Dallinger, geboren 1964. Studium der Germanistik und Kunstgeschichte in Wien. Arbeiten zu mediävistischen bzw. geschlechterspezifischen Themen. Lehrtätigkeit an der Universität Wien und der Kunstuniversität Linz. Ab 1992 in der Direktion Kultur des Landes Oberösterreich; seit Herbst 2004 Leiterin des Adalbert-Stifter-Institutes/StifterHauses. Bandherausgeberin der Historisch-Kritischen Ausgabe der Werke und Briefe Adalbert Stifters; Kuratorin von Ausstellungen.

Weitere Titel von Haushofer, Marlen

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Watterson, Bill
Calvin und Hobbes 8

CHF 27.50

Huwyler, Marcel
Der lila Seeteufel

Der zweite Fall für Eliza Roth-Schild
CHF 25.90

Winkelmann, Andreas
Nicht ein Wort zu viel

CHF 19.50
Filters
Sort
display