Suchen

Knöppler, Florian: Habichtland

Wie kann man leben und lieben, wenn die Welt im Irrsinn versinkt ? Deutschland 1941: Hannes und Lisa leben mit ihren Kindern zurückgezogen auf einem kleinen Hof in der Elbmarsch. Ein Stück Land für ein bisschen Glück. Lange gelingt es den beiden, sich aus allem rauszuhalten. Aber sie müssen vorsichtig sein, denn fast alle Dorfbewohner sind Anhänger der Nationalsozialisten. Angst und Misstrauen bestimmen den Alltag der Menschen. Selbst der Kirchgang macht verdächtig. Während Hannes noch immer mit den »richtigen Leuten« im Dorf Bier trinkt, um nicht aufzufallen, weiß Lisa schon längst, was sie zu tun hat. Im zweiten Teil seiner erfolgreichen Kronsnest-Trilogie erzählt Florian Knöppler mit großer sprachlicher Intensität von einer Familie, die an den Verhältnissen der Zeit zu zerbrechen droht. »Florian Knöppler hat ein feines Gespür für die Charaktere und deren Dialoge, für Landschaften und das Lebensgefühl in einer dunklen Zeit.« Hauke Harder | Buchhandlung Almut Schmidt»Es erwartet Sie hier ein Roman, der zum besten gehört, was ich seit langer Zeit gelesen habe: Hier stimmt einfach alles, buchstäblich jedes Wort. Eine Geschichte, einfühlsam, spannend und mit großer erzählerischer Kraft geschrieben. Florian Knöppler lässt immer wieder Bilder entstehen, scheinbar leicht und ganz einfach, poetisch dazu, dass man als Leser nur staunen kann. (?) Ein Buch wie "aus einem Guß", das lange nachklingt, das man garantiert wieder liest, fast ungläubig, dass das ein "Erstling" sein soll - ist es doch einfach P E R F E K T!« Matthias Kesper | Thalia-Buchhandlung Paderborn (über Kronsnest)
Autor Knöppler, Florian
Verlag Pendragon Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 314 S.
Meldetext innert 2-3 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.8 cm x B13.8 cm x D3.4 cm 498 g
Wie kann man leben und lieben, wenn die Welt im Irrsinn versinkt ? Deutschland 1941: Hannes und Lisa leben mit ihren Kindern zurückgezogen auf einem kleinen Hof in der Elbmarsch. Ein Stück Land für ein bisschen Glück. Lange gelingt es den beiden, sich aus allem rauszuhalten. Aber sie müssen vorsichtig sein, denn fast alle Dorfbewohner sind Anhänger der Nationalsozialisten. Angst und Misstrauen bestimmen den Alltag der Menschen. Selbst der Kirchgang macht verdächtig. Während Hannes noch immer mit den »richtigen Leuten« im Dorf Bier trinkt, um nicht aufzufallen, weiß Lisa schon längst, was sie zu tun hat. Im zweiten Teil seiner erfolgreichen Kronsnest-Trilogie erzählt Florian Knöppler mit großer sprachlicher Intensität von einer Familie, die an den Verhältnissen der Zeit zu zerbrechen droht. »Florian Knöppler hat ein feines Gespür für die Charaktere und deren Dialoge, für Landschaften und das Lebensgefühl in einer dunklen Zeit.« Hauke Harder | Buchhandlung Almut Schmidt»Es erwartet Sie hier ein Roman, der zum besten gehört, was ich seit langer Zeit gelesen habe: Hier stimmt einfach alles, buchstäblich jedes Wort. Eine Geschichte, einfühlsam, spannend und mit großer erzählerischer Kraft geschrieben. Florian Knöppler lässt immer wieder Bilder entstehen, scheinbar leicht und ganz einfach, poetisch dazu, dass man als Leser nur staunen kann. (?) Ein Buch wie "aus einem Guß", das lange nachklingt, das man garantiert wieder liest, fast ungläubig, dass das ein "Erstling" sein soll - ist es doch einfach P E R F E K T!« Matthias Kesper | Thalia-Buchhandlung Paderborn (über Kronsnest)
Fr. 35.90
ISBN: 978-3-86532-781-9
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Sejranovic, Bekim
Ein schönerer Schluss

Fr. 32.90

Filipenko, Sasha
Die Jagd

Fr. 33.00

Lagercrantz, David
Der Mann aus dem Schatten

, 2 Ex.
Fr. 35.90
Filters
Sort
display