Suchen

Löhle, Philipp: Frida und der NeinJa-Ritter

Seit Frida ihren Zahn verloren hat, kann sie kein "F" mehr aussprechen. Wie peinlich ist das denn? Und das Zebra des NeinJa-Ritters hat seine Streifen verloren. Jetzt sieht es aus wie ein Pferd! Gemeinsam machen sich Frida und der Ritter auf die Suche und landen auf Umwegen im Land der verlorenen Dinge. Aber erst einmal müssen sie am fiesen Groll vorbei ..."Lustig und kreativ." Christoph Gärtner, EKZ Bibliotheksnachrichten "Ein großartiger Vorlesespaß" Magazin Bücher "Urkomisches Märchen mit skurrilen Charakteren." Superillu "unbedingt lesenswert, weil es Spaß macht und gleichzeitig subtil lehrreich ist." junior.tv "Ein großartiger Spaß." Birgit Franz, Eselsohr Hach...was für eine wundervolle, fantasiereiche, skurrile (Vorlese-)Geschichte gepaart mit Wortwitz, ungewöhnlichen Charakteren & Orten a là "Alice im Wunderland" & bunten Illustrationen von Gloria Jasionowski! Definitiv ein Kinderbuch, das sich aus der Masse abhebt. Julia Beckmann, Best of working mum "Eine fantasievolle Abenteuergeschichte mit diskreter, scharfsinniger Wortspielerei." Katharina Siegenthaler, querlesen "Es ist eine literarische Schnitzeljagd, Orte und Figuren kommen einem vertraut vor, von Gulliver, aus Alices Wunderland oder von "Charlie und die Schokoladenfabrik"." Christian Schröder, Tagesspiegel Dieses Buch macht beim Vorlesen unheimlich Spaß. Der NeinJa-Ritter meint bei "Ja" eigentlich "Nein" und umgekehrt. Und Frida kann kein "F" sprechen. Das führt zu wahnsinnig lustigen Dialogen ala Monty Phython (Das Leben des Brian) oder Marc-Uwe Kling (Das Neinhorn). Eine tolle Vorlesegeschichte für Vorschulkinder in der Wackelzahnpubertät, die gerade mit allerlei Veränderung ringen. Marsha, mutterundsoehnchen.com
Autor Löhle, Philipp / Jasionowski, Gloria (Illustr.)
Verlag Mixtvision Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 115 S.
Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen farbige Illustrationen
Masse H24.5 cm x B16.0 cm x D1.4 cm 481 g
Verlagsartikelnummer 260154
Seit Frida ihren Zahn verloren hat, kann sie kein "F" mehr aussprechen. Wie peinlich ist das denn? Und das Zebra des NeinJa-Ritters hat seine Streifen verloren. Jetzt sieht es aus wie ein Pferd! Gemeinsam machen sich Frida und der Ritter auf die Suche und landen auf Umwegen im Land der verlorenen Dinge. Aber erst einmal müssen sie am fiesen Groll vorbei ..."Lustig und kreativ." Christoph Gärtner, EKZ Bibliotheksnachrichten "Ein großartiger Vorlesespaß" Magazin Bücher "Urkomisches Märchen mit skurrilen Charakteren." Superillu "unbedingt lesenswert, weil es Spaß macht und gleichzeitig subtil lehrreich ist." junior.tv "Ein großartiger Spaß." Birgit Franz, Eselsohr Hach...was für eine wundervolle, fantasiereiche, skurrile (Vorlese-)Geschichte gepaart mit Wortwitz, ungewöhnlichen Charakteren & Orten a là "Alice im Wunderland" & bunten Illustrationen von Gloria Jasionowski! Definitiv ein Kinderbuch, das sich aus der Masse abhebt. Julia Beckmann, Best of working mum "Eine fantasievolle Abenteuergeschichte mit diskreter, scharfsinniger Wortspielerei." Katharina Siegenthaler, querlesen "Es ist eine literarische Schnitzeljagd, Orte und Figuren kommen einem vertraut vor, von Gulliver, aus Alices Wunderland oder von "Charlie und die Schokoladenfabrik"." Christian Schröder, Tagesspiegel Dieses Buch macht beim Vorlesen unheimlich Spaß. Der NeinJa-Ritter meint bei "Ja" eigentlich "Nein" und umgekehrt. Und Frida kann kein "F" sprechen. Das führt zu wahnsinnig lustigen Dialogen ala Monty Phython (Das Leben des Brian) oder Marc-Uwe Kling (Das Neinhorn). Eine tolle Vorlesegeschichte für Vorschulkinder in der Wackelzahnpubertät, die gerade mit allerlei Veränderung ringen. Marsha, mutterundsoehnchen.com
Fr. 22.50
ISBN: 978-3-95854-154-2
Filters
Sort
display