Suchen

Lazar, Maria: Zwei Soldaten

Eine Novelle

Ein britischer Kampfpilot und ein deutscher SS-Sturmmann liegen sich als Feinde schwerstverwundet auf dem Schlachtfeld gegenüber. In ihrer letzten Stunde beginnen sich die beiden jungen Männer gedanklich zu umkreisen. Doch die Unmenschlichkeit des Krieges lässt keine Versöhnung zu. Ein Dialog bleibt bis zuletzt unmöglich. Maria Lazars (1895-1948) kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs entstandene Antikriegsnovelle "Zwei Soldaten", eine unter die Haut gehende Melange aus epischem Kammerspiel und tiefenpsychologischer Erzählung, ist so aktuell wie nie zuvor und wird im Verlag Das vergessene Buch nun erstmals aus dem Nachlass herausgegeben. "Maria Lazar kann wirklich erzählen!" - DENIS SCHECK, SWR LESENSWERT QUARTETT "Ihr Werk harrt weitgehend noch der Entdeckung..." - MARGARETE AFFENZELLER, DER STANDARD


Autor Lazar, Maria
Verlag DVB Verlag GmbH
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 112 S.
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen 1 Faksimileseite des Originaltyposkripts
Masse H19.0 cm x B12.4 cm x D1.7 cm 198 g

Ein britischer Kampfpilot und ein deutscher SS-Sturmmann liegen sich als Feinde schwerstverwundet auf dem Schlachtfeld gegenüber. In ihrer letzten Stunde beginnen sich die beiden jungen Männer gedanklich zu umkreisen. Doch die Unmenschlichkeit des Krieges lässt keine Versöhnung zu. Ein Dialog bleibt bis zuletzt unmöglich. Maria Lazars (1895-1948) kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs entstandene Antikriegsnovelle "Zwei Soldaten", eine unter die Haut gehende Melange aus epischem Kammerspiel und tiefenpsychologischer Erzählung, ist so aktuell wie nie zuvor und wird im Verlag Das vergessene Buch nun erstmals aus dem Nachlass herausgegeben. "Maria Lazar kann wirklich erzählen!" - DENIS SCHECK, SWR LESENSWERT QUARTETT "Ihr Werk harrt weitgehend noch der Entdeckung..." - MARGARETE AFFENZELLER, DER STANDARD


Fr. 29.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-903244-28-3
Verfügbarkeit: Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen

Über den Autor Lazar, Maria

Maria Lazar (1895­­­¿­1948) entstammte einer jüdisch-großbürgerlichen Wiener Familie. Sie absolvierte das berühmte Mädchengymnasium der Eugenia Schwarzwald, in deren Salon Oskar Kokoschka sie 1916 porträtierte und in dem sie mit zahlreichen prominenten Figuren der damaligen Wiener Kulturszene zusammentraf, darunter Adolf Loos, Hermann Broch und Egon Friedell. Seit den frühen 20er Jahren war sie als Übersetzerin tätig und schrieb für renommierte österreichische, skandinavische und Schweizer Zeitungen. Erst als sie 1930 zum nordischen Pseudonym Esther Grenen greift, stellt sich quasi über Nacht ihr verdienter literarischer Ruhm ein; ein Erfolg, der allerdings durch die Machtergreifung der Nationalsozialisten ein jähes Ende findet. Aufgrund des repressiven Klimas verlässt sie schon 1933 mit ihrer Tochter Österreich und geht zuerst, gemeinsam mit Bertolt Brecht und Helene Weigel, ins Exil nach Dänemark. 1939 flüchtet sie nach Schweden und scheidet 1948 nach einer langwierigen, unheilbaren Krankheit freiwillig aus dem Leben. Ihr breitgefächertes und wagemutiges literarisches Oeuvre geriet schon vor 1945 völlig in Vergessenheit. Dank des Verlags Das vergessene Buch hat sich das in den letzten Jahren geändert. Ihr schillerndes Gesamtwerk wird sukzessive wieder zugänglich gemacht.

Weitere Titel von Lazar, Maria

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Groff, Lauren
Die weite Wildnis

Roman | New York Times Bestseller und Lieblingsbuch von Barack Obama 2023 | »Ein hinreißender Roman.« Die Zeit
Fr. 36.50

Auster, Paul
Baumgartner

Fr. 32.50

Woelk, Ulrich
Mittsommertage

Roman
Fr. 36.50

Galbraith, Robert
Das strömende Grab

Ein Fall für Cormoran Strike
Fr. 42.50

Pollatschek, Nele
Kleine Probleme

Roman
Fr. 33.90
Filters
Sort
display