Suchen

Lenz, Siegfried: Der Ostertisch

Ausgelassen und zärtlich: Ostern mit Siegfried Lenz

»So ein Ostertisch: wer ihn mitgemacht hat einmal - vergessen kann er ihn nie. Man braucht Fische dazu und Schinken und, wie sich's gehört, einige Fläschchen zum Trinken. Nur, wenn ich bitten darf, nicht zu knapp.«

Ein masurischer Gauner will Ostern mit einer gastlichen Tafel begehen. Er zieht mit den drei halbwüchsigen Söhnen auf den Markt. Voller Bauernschläue, aber nicht ohne Charme klaut das Trio, was es kriegen kann: Fisch, Schinken und Wein. Als es ans Einladen der Gäste geht, sind die meisten Dorfbewohner jedoch bereits verpfl ichtet, allein die Fischhändlerin, der Mann mit dem Schinken und der Wirt sagen zu. Ein handgreiflicher Streit bahnt sich an, denn die Bestohlenen erkennen, mit wem sie es zu tun haben …

Doch wie ein Wunder erscheint mitten in den Tumult auf der Wiese ein kleines weißes Lamm. Und mit einem Mal ist der Streit vergessen und aller Zorn weggeblasen. Ausgelassen und voll österlichen Friedens wird gefeiert, immerhin ist jeder am Ostertisch »auf seinen persönlichen Geschmack angesprochen« worden.


Autor Lenz, Siegfried / Gleich, Jacky
Verlag Hoffmann & Campe
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 48 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.2 cm x B17.5 cm x D1.0 cm 243 g
Verlagsartikelnummer 0001331

Ausgelassen und zärtlich: Ostern mit Siegfried Lenz

»So ein Ostertisch: wer ihn mitgemacht hat einmal - vergessen kann er ihn nie. Man braucht Fische dazu und Schinken und, wie sich's gehört, einige Fläschchen zum Trinken. Nur, wenn ich bitten darf, nicht zu knapp.«

Ein masurischer Gauner will Ostern mit einer gastlichen Tafel begehen. Er zieht mit den drei halbwüchsigen Söhnen auf den Markt. Voller Bauernschläue, aber nicht ohne Charme klaut das Trio, was es kriegen kann: Fisch, Schinken und Wein. Als es ans Einladen der Gäste geht, sind die meisten Dorfbewohner jedoch bereits verpfl ichtet, allein die Fischhändlerin, der Mann mit dem Schinken und der Wirt sagen zu. Ein handgreiflicher Streit bahnt sich an, denn die Bestohlenen erkennen, mit wem sie es zu tun haben …

Doch wie ein Wunder erscheint mitten in den Tumult auf der Wiese ein kleines weißes Lamm. Und mit einem Mal ist der Streit vergessen und aller Zorn weggeblasen. Ausgelassen und voll österlichen Friedens wird gefeiert, immerhin ist jeder am Ostertisch »auf seinen persönlichen Geschmack angesprochen« worden.


Fr. 23.90
ISBN: 978-3-455-01331-3
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Pleitgen, Fritz
Frieden oder Krieg

Fr. 18.90

Slimani, Leïla
Der Duft der Blumen bei Nacht

Roman
Fr. 30.90

Schertenleib, Hansjörg
Die gru?ne Fee

Fr. 23.90

Colombani, Laetitia
Das Mädchen mit dem Drachen

Roman
Fr. 32.90

Lendenmann, Jürg
Globi und die Ozeane

Band 94
Fr. 26.90
Filters
Sort
display