Suchen

Salm, Rebekka: Wie der Hase läuft

Amsterdam, 1943: In einer Bäckerei fällt ein Schuss, hinter dem Tresen stirbt ein junger Mann. Seine Witwe, fast noch ein Kind, flieht in die Schweiz. Fünfzig Jahre später verlässt im Basler Hinterland ein Familienvater Frau und Kind, in der gleichen Nacht liegt eine Frau zwischen zwei Dörfern tot am Strassenrand. Jahrzehnte später begegnen Teresa und Mirco einander. Sie verlieben sich und versuchen sich an ihre Kindheit zu erinnern, die geprägt war von Verlust und Schweigen. Mirco hat Angst, dass die Vergangenheit sich wiederholt, wenn man sie nicht ruhen lässt. Aber Teresa begibt sich auf Spurensuche und erschafft Stück für Stück ihre gemeinsame Geschichte. In ihrem neuen Roman entfaltet Rebekka Salm ein Panoptikum aus Geschichten und Erinnerungen zweier Familien, die sich nicht erinnern wollen - und die doch, ob's ihnen gefällt oder nicht, Teil einer grossen Erzählung sind.«Rebekka Salm hat ein absolut tolles Gefühl für Dramaturgie, Aufbau, Erzählökonomie. Sie schreibt gute Dialoge und hält wunderbar die Spannungsfäden zusammen bis zum Ende.» Elke Heidenreich über das Debüt «Die Dinge beim Namen» «Rebekka Salm aufgrund ihres schriftstellerischen Niveaus in der Nähe von Dörte Hansen und Mariana Leky wahrzunehmen, scheint mir eine zutreffende Einschätzung zu sein.» Hanspeter Müller-Drossaart, Schauspieler/Autor
Autor Salm, Rebekka
Verlag Knapp Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 195 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.5 cm x B13.5 cm x D2.4 cm 377 g
Amsterdam, 1943: In einer Bäckerei fällt ein Schuss, hinter dem Tresen stirbt ein junger Mann. Seine Witwe, fast noch ein Kind, flieht in die Schweiz. Fünfzig Jahre später verlässt im Basler Hinterland ein Familienvater Frau und Kind, in der gleichen Nacht liegt eine Frau zwischen zwei Dörfern tot am Strassenrand. Jahrzehnte später begegnen Teresa und Mirco einander. Sie verlieben sich und versuchen sich an ihre Kindheit zu erinnern, die geprägt war von Verlust und Schweigen. Mirco hat Angst, dass die Vergangenheit sich wiederholt, wenn man sie nicht ruhen lässt. Aber Teresa begibt sich auf Spurensuche und erschafft Stück für Stück ihre gemeinsame Geschichte. In ihrem neuen Roman entfaltet Rebekka Salm ein Panoptikum aus Geschichten und Erinnerungen zweier Familien, die sich nicht erinnern wollen - und die doch, ob's ihnen gefällt oder nicht, Teil einer grossen Erzählung sind.«Rebekka Salm hat ein absolut tolles Gefühl für Dramaturgie, Aufbau, Erzählökonomie. Sie schreibt gute Dialoge und hält wunderbar die Spannungsfäden zusammen bis zum Ende.» Elke Heidenreich über das Debüt «Die Dinge beim Namen» «Rebekka Salm aufgrund ihres schriftstellerischen Niveaus in der Nähe von Dörte Hansen und Mariana Leky wahrzunehmen, scheint mir eine zutreffende Einschätzung zu sein.» Hanspeter Müller-Drossaart, Schauspieler/Autor
CHF 31.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-907334-20-1
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Salm, Rebekka

Rebekka Salm, geboren 1979 in Liestal und wohnhaft in Olten, studierte Islamwissenschaften und Geschichte in Basel und Bern, arbeitet als Texterin, Moderatorin und Erwachsenenbildnerin. Mit ihrem bemerkenswerten Debütroman «Die Dinge beim Namen» (2022) schaffte sie es in die Bestsellerlisten und wurde bereits zu über hundert Lesungen eingeladen. Rebekka Salm wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet: Förderpreise der Kantone Solothurn und Basellandschaft, Dreitannen-Förderpreis der Hans und Beatrice Maurer-Billeter-Stiftung.

Weitere Titel von Salm, Rebekka

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Laestadius, Ann-Helén
Die Zeit im Sommerlicht

Roman
CHF 37.50

Walker, Martin
Im Château

Der sechzehnte Fall für Bruno, Chef de police
CHF 37.00

Allende, Isabel
Der Wind kennt meinen Namen

Roman | Eine Geschichte von Liebe und Entwurzelung, Hoffnung und der Suche nach Familie und Heimat | Das perfekte Geschenk zum Muttertag
CHF 37.50

Schöler, Leonie
Beklaute Frauen

Denkerinnen, Forscherinnen, Pionierinnen: Die unsichtbaren Heldinnen der Geschichte
CHF 32.50

Swan, Karen
Die Inseltöchter - Der letzte Sommer

Roman
CHF 19.50
Filters
Sort
display