Suchen

Walter, Otto F.: Der Stumme

»Nicht einmal, dass ein Neuer ankommen würde, wusste man genau«, so beginnt Otto F. Walters packender Roman. Der Neue, das ist Loth. Nicht zufällig stößt er zu dem Trupp von zwölf Arbeitern, die im regnerischen Herbst dabei sind, eine Passstraße in den Berg zu treiben. Bis zum Wintereinbruch muss die Trasse fertig sein. Während sie tagsüber mit jedem einzelnen Felsen kämpfen, sitzen sie nachts in der Baracke und trinken. Loth hat als Kind miterlebt, wie sein Vater die Mutter die Treppe hinunter in den Tod gestürzt hat - und hat seine Sprache verloren. Jetzt steht er ihm wieder gegenüber, nur scheint der Vater ihn gar nicht mehr zu kennen. Erst als die Sprengung der Kuppe ansteht, dringt das Drama durch.

In wenigen Strichen entsteht in Otto F. Walters Roman eine Situation, die einen sofort gefangen nimmt. Gebannt folgt man der kunstfertig erzählten Geschichte von Loths Verstummen - und wie er wieder zum Sprechen gebracht wird. Ein Huis Clos in einer abgelegenen Juralandschaft und ein Vater-Sohn-Drama, das man so schnell nicht wieder vergisst.

»Das wortlose Drängen des stummen Sohns beschreibt Walter mit einer psychologischen Intensität, die Momente fast unerträglicher Spannung enthält, in der man als Leser versucht ist, beide, Vater und Sohn, voreinander zu warnen, um endlich Ruhe zu haben.« Norddeutscher Rundfunk
Autor Walter, Otto F.
Verlag Atlantis
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 288 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Gebunden
Masse H20.5 cm x B12.5 cm x D3.1 cm 410 g
»Nicht einmal, dass ein Neuer ankommen würde, wusste man genau«, so beginnt Otto F. Walters packender Roman. Der Neue, das ist Loth. Nicht zufällig stößt er zu dem Trupp von zwölf Arbeitern, die im regnerischen Herbst dabei sind, eine Passstraße in den Berg zu treiben. Bis zum Wintereinbruch muss die Trasse fertig sein. Während sie tagsüber mit jedem einzelnen Felsen kämpfen, sitzen sie nachts in der Baracke und trinken. Loth hat als Kind miterlebt, wie sein Vater die Mutter die Treppe hinunter in den Tod gestürzt hat - und hat seine Sprache verloren. Jetzt steht er ihm wieder gegenüber, nur scheint der Vater ihn gar nicht mehr zu kennen. Erst als die Sprengung der Kuppe ansteht, dringt das Drama durch.

In wenigen Strichen entsteht in Otto F. Walters Roman eine Situation, die einen sofort gefangen nimmt. Gebannt folgt man der kunstfertig erzählten Geschichte von Loths Verstummen - und wie er wieder zum Sprechen gebracht wird. Ein Huis Clos in einer abgelegenen Juralandschaft und ein Vater-Sohn-Drama, das man so schnell nicht wieder vergisst.

»Das wortlose Drängen des stummen Sohns beschreibt Walter mit einer psychologischen Intensität, die Momente fast unerträglicher Spannung enthält, in der man als Leser versucht ist, beide, Vater und Sohn, voreinander zu warnen, um endlich Ruhe zu haben.« Norddeutscher Rundfunk
Fr. 37.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-7152-5031-1
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Walter, Otto F.

Otto F. Walter (1928-1994) war Verleger und freier Schriftsteller. Er leitete den Walter-Verlag in Solothurn und stand später bei Luchterhand in Neuwied mit Autoren wie Alfred Andersch oder Peter Bichsel für ein progressives Literaturprogramm. Sein erster Roman Der Stumme (1959), von Gaudenz Meili verfilmt, erschien in zahlreichen Ausgaben und wurde zum Klassiker der Moderne.

Dieter Bachmann lebt als freier Autor in Zürich und Umbrien. Er war langjähriger Chefredakteur der Zeitschrift Du. Zuletzt erschien 2022 unter dem Titel Archipel eine dreibändige Sammlung seines essayistischen Werks.

Dieter Bachmann lebt als freier Autor in Zürich und Umbrien. Er war langjähriger Chefredakteur der Zeitschrift Du. Zuletzt erschien 2022 unter dem Titel Archipel eine dreibändige Sammlung seines essayistischen Werks.

Weitere Titel von Walter, Otto F.

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Törzs, Emma
Ink Blood Mirror Magic

Roman | Mit limitiertem Farbschnitt | Ein fesselnder Fantasyroman über Familie, Verrat und die Macht, die Bücher über uns haben
Fr. 36.50

Völler, Eva
Helle Tage, dunkle Schuld

Kriminalroman | Spiegel-Bestseller-Autorin der "Ruhrpott-Saga"
Fr. 25.90

McCulloch, Amy
Der Eisbrecher

Thriller | Eiskalte Spannungslektüre
Fr. 25.90

Brandhorst, Andreas
Splitter der Zeit

Fulminante Space Opera vom Bestsellerautor
Fr. 27.50

Estep, Jennifer
Sense of Winter

Roman | Ein explosives Weihnachtsabenteuer!
Fr. 20.50
Filters
Sort
display