Suchen

Müller, Simone: Bevor Erinnerung Geschichte wird

Überlebende des NS-Regimes in der Schweiz heute - 15 Porträts
Simone Müller porträtiert 14 Jüdinnen und Juden sowie eine Zeugin Jehovas, die zwischen 1923 und 1942 in zehn verschiedenen europäischen Ländern geboren wurden und seit langem in der Schweiz wohnen. Sie gehören zur jüngs­ten und gleichzeitig zur einzigen Überlebenden-Generation, die jemals über eine Zeitspanne von acht Jahrzehnten zurückblickt. Ihre Geschichten halten Erinnerung und Alltagsgegenwarten fest, bevor diese Geschichte werden. Die Erfahrungen der Porträtierten, die aus unterschied­lichen europäischen Ländern und sozialen Schichten stammen, decken ein breites Spektrum ab. Die Zeit­zeugen erzählen zum Beispiel von einer unbeschwer­ten Kindheit in einer grossen Schneiderfamilie, vom Aufwachsen als Einzelkind oder von Jugendjahren in einer jüdischen Familie, in der Religion kaum eine Rolle spielte. Unterschiedlich ist auch, wie sie über­lebt haben, versteckt in einem katholischen Kloster, auf der Flucht in den Bergen, im Vernichtungslager Auschwitz. Das heutige Umfeld dieser Menschen kontrastiert ihre traumatischen Erinnerungen dras­tisch. Mit einem Vorwort von Raphael Gross, Präsident der Stiftung Deutsches Historisches Mu­seum in Berlin, und Eva Lezzi, Privatdozentin an der Universität Potsdam und Autorin.
Autor Müller, Simone
Verlag Limmat
Einband Buch
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 200 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.8 cm x B13.5 cm x D2.5 cm 502 g
Simone Müller porträtiert 14 Jüdinnen und Juden sowie eine Zeugin Jehovas, die zwischen 1923 und 1942 in zehn verschiedenen europäischen Ländern geboren wurden und seit langem in der Schweiz wohnen. Sie gehören zur jüngs­ten und gleichzeitig zur einzigen Überlebenden-Generation, die jemals über eine Zeitspanne von acht Jahrzehnten zurückblickt. Ihre Geschichten halten Erinnerung und Alltagsgegenwarten fest, bevor diese Geschichte werden. Die Erfahrungen der Porträtierten, die aus unterschied­lichen europäischen Ländern und sozialen Schichten stammen, decken ein breites Spektrum ab. Die Zeit­zeugen erzählen zum Beispiel von einer unbeschwer­ten Kindheit in einer grossen Schneiderfamilie, vom Aufwachsen als Einzelkind oder von Jugendjahren in einer jüdischen Familie, in der Religion kaum eine Rolle spielte. Unterschiedlich ist auch, wie sie über­lebt haben, versteckt in einem katholischen Kloster, auf der Flucht in den Bergen, im Vernichtungslager Auschwitz. Das heutige Umfeld dieser Menschen kontrastiert ihre traumatischen Erinnerungen dras­tisch. Mit einem Vorwort von Raphael Gross, Präsident der Stiftung Deutsches Historisches Mu­seum in Berlin, und Eva Lezzi, Privatdozentin an der Universität Potsdam und Autorin.
CHF 40.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-03926-049-2
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Müller, Simone

Simone Müller, 1967 in Boston (USA) geboren, ist freie Journalistin und Autorin in Bern. Sie studierte Germanis­tik und Ethnologie in Bern und Wien. Von 2003 bis 2005 lebte sie in London, 2015 ver­öffentlichte sie eine Biografie zu Claire Parkes­-Bärfuss. Im Limmat Verlag erschien 2017 «Alljährlich im Früh­jahr schwärmen unsere jungen Mädchen nach England».

Weitere Titel von Müller, Simone

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Faber, Kim
Blutland

Ein Fall für Juncker und Kristiansen
CHF 24.50

Faber, Kim
Todland

Ein Fall für Juncker und Kristiansen
CHF 23.50

Tauber, Christopher
Die drei ??? und die rätselhaften Bilder

Klassiker-Graphic Novel
CHF 26.90

Archer, Jeffrey
Ewige Feinde

Roman
CHF 19.50

Dahinden, Claudia
Die Uhrmacherin ? Schicksalsstunden

Roman. Die Nummer-1-Bestsellersaga aus der Schweiz
CHF 17.90
Filters
Sort
display