Suchen

Ibeh, Chukwuebuka: Wünschen

Roman

Corinne Frischknecht empfiehlt dieses Buch...

In Nigeria ist Homosexualität verboten. Die Höchststrafe beträgt 14. Jahre Gefängnis, in einigen nördlichen Bundestaaten droht sogar die Todesstrafe durch Steinigung. Schon nur deswegen ist es ein sehr mutiges Buch des jungen nigerianischen Autors. Das Buch hat mich bewegt, ich konnte das “Verlorensein” von Obiefuna auf jeder Seite spüren.

 

Für den jungen Obiefuna, der im Nigeria der 2010er-Jahre aufwächst, sind Liebe und Verlangen untrennbar mit Schuld und Ablehnung verwoben. Als sein Vater Zeuge eines intimen Moments zwischen ihm und einem anderen Jungen wird, verbannt er den Sohn in ein christliches Internat, das von strenger Hierarchie und Gewalt geprägt ist. Allem Vertrauten entfremdet, begibt sich Obiefuna auf die Suche nach Verbundenheit. Seine Mutter Uzoamaka ringt indessen darum, ihn, den wichtigsten Menschen in ihrem Leben, nicht zu verlieren.

Chukwuebuka Ibeh, der Shootingstar der nigerianischen Literatur, lässt mit »Wünschen« ein aufwühlendes und feinsinniges Porträt unserer Gegenwart entstehen - eine vielschichtige Geschichte über Liebe, Einsamkeit und die Frage, ob ein freies Leben möglich ist, wenn Politik tief in unser Herz und Bewusstsein gedrungen ist.

Ein wirklich ergreifendes Porträt unserer Gegenwart [...].

Autor Ibeh, Chukwuebuka
Verlag Fischer S.
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 320 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.9 cm x B13.1 cm x D2.6 cm 404 g
Auflage 1. Auflage

Corinne Frischknecht empfiehlt dieses Buch...

In Nigeria ist Homosexualität verboten. Die Höchststrafe beträgt 14. Jahre Gefängnis, in einigen nördlichen Bundestaaten droht sogar die Todesstrafe durch Steinigung. Schon nur deswegen ist es ein sehr mutiges Buch des jungen nigerianischen Autors. Das Buch hat mich bewegt, ich konnte das “Verlorensein” von Obiefuna auf jeder Seite spüren.

 

Für den jungen Obiefuna, der im Nigeria der 2010er-Jahre aufwächst, sind Liebe und Verlangen untrennbar mit Schuld und Ablehnung verwoben. Als sein Vater Zeuge eines intimen Moments zwischen ihm und einem anderen Jungen wird, verbannt er den Sohn in ein christliches Internat, das von strenger Hierarchie und Gewalt geprägt ist. Allem Vertrauten entfremdet, begibt sich Obiefuna auf die Suche nach Verbundenheit. Seine Mutter Uzoamaka ringt indessen darum, ihn, den wichtigsten Menschen in ihrem Leben, nicht zu verlieren.

Chukwuebuka Ibeh, der Shootingstar der nigerianischen Literatur, lässt mit »Wünschen« ein aufwühlendes und feinsinniges Porträt unserer Gegenwart entstehen - eine vielschichtige Geschichte über Liebe, Einsamkeit und die Frage, ob ein freies Leben möglich ist, wenn Politik tief in unser Herz und Bewusstsein gedrungen ist.

Ein wirklich ergreifendes Porträt unserer Gegenwart [...].

CHF 35.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-10-397598-7
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Ibeh, Chukwuebuka

Chukwuebuka Ibeh, geboren 2000 in Port Harcourt, Nigeria, ist der internationale Shootingstar der nigerianischen Literatur. Er hat kreatives Schreiben bei Dave Eggers, Chimamanda Ngozi Adichie und Tash Aw studiert. Er hat unter anderem in »McSweeneys«, »The New England Review of Books« und »Brittle Paper« veröffentlicht. »Wünschen« ist sein erster Roman, dessen Filmrechte bereits vor Erscheinen verkauft wurden. Derzeit ist er Student der Washington University in St. Louis, Missouri.

Weitere Titel von Ibeh, Chukwuebuka

Filters
Sort
display